HNO-Informationen (Kongressabstracts) 2005; 84 - 433
DOI: 10.1055/s-2005-869181

Das Talgdrüsenkarzinom – ein seltener Tumor im Kopf-Halsbereich

B Spautz 1, A Hoffmann-Fazel 1, S Maune 1
  • 1Kiel

Das Talgdrüsenkarzinom ist ein seltener maligner epithelialer Tumor mit einem lokal-aggressiven Wachstum. Man unterscheidet eine perioculäre Form von einer selteneren extraoculären Form. Die Prognose der perioculären Form ist durch regionäre Lymphknotenmetastasen (28%) und Fernmetastasen (22%) deutlich ungünstiger.

Wir berichten über einen 60jährigen Patienten, der sich mit einer ca. 0.5cm messenden Raumforderung infraorbital rechts und suspekten zervikalen Lymphknoten ipsilateral vorstellte. Die histologische Untersuchung einer Gewebeprobe ergab ein Talgdrüsenkarzinom.

Nach Resektion des Primärtumors (R0) erfolgte eine laterale Parotidektomie sowie selektive Neck dissection (Regio I – IV) rechts. Bei multiplen Lymphknotenmetastasen (16 von 29 Lymphknoten positiv, metastasenfreie Parotis) schloß sich eine postoperative Strahlentherapie an. Ein Jahr später wurde bei zunehmender Augenlid- und Wangenschwellung rechts ein Tumorrezidiv festgestellt, welches in kurativer Zielsetzung durch eine lokale Tumorresektion mit Exenteratio orbitae behandelt wurde. Eine vollständige Tumorresektion war auch durch mehrere Nachresektionen nicht möglich. Dabei beschränkte sich die vertikale Tumorausdehnung mit Lymphangiosis carcinomatosa ausschließlich auf das Hautniveau. Nachfolgend entnommene multiple Stanzbiopsien aus der kontralateralen Gesichtshälfte, der ipsilateralen Hals- und Thoraxregion aus klinisch unauffälligen Hautregionen zeigten ebenfalls eine Metastasierung im Sinne einer Lymphangiosis carcinomatosa. Es erfolgten daraufhin ausschließlich palliative Maßnahmen einschließlich einer Tracheotomie bei Dyspnoe in Folge einer panzerartigen Ummantelung des Integuments. Der Patient verstarb zwei Jahre nach Erstdiagnose an den Folgen des lokalen Tumorrezidivs

Korrespondierender Autor: Barbara Spautz

HNO, Uniklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 14, 24105 Kiel

E-Mail: bspautz@web.de