HNO-Informationen (Kongressabstracts) 2005; 84 - 335
DOI: 10.1055/s-2005-869083

Verlauf und Prognose der Neuronitis vestibularis im Patientengut der HNO-Klinik Halberstadt im Zeitraum von 01/2002 bis 08/2004

J Langer 1, K Begall 1, M Hey 1
  • 1Halberstadt

Patienten mit einer akuten, einseitigen Funktionsstörung des Nervus vestibularis gehören zum Krankheitsbild jeder HNO- Klinik und Praxis. Charakterisiert wird die akute Vestibulopathie durch heftigen Drehschwindel, Fallneigung zur erkrankten Seite und Nystagmus. Betroffene Patienten leiden aber oft auch unter starken vegetativen Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen.

Angaben in der Literatur über eine Restitution der akuten Vestibulopathie sind rar.

Im Zeitraum von 01/2002 bis 08/2004 wurden in der HNO-Klinik des St. Salvator Krankenhauses in Halberstadt 57 Patienten mit einer akuten Neuronitis vestibularis behandelt.

Ziel der Untersuchung war es, den Verlauf der Erkrankung zu verfolgen um Aussagen über die Dauer der vestibulären Symptomatik und ihren Verlauf hinsichtlich Restitution oder zentraler Kompensation treffen zu können.

Während der stationären Behandlung führten wir im Akutstadium eine Videonystagmographie und einen rotatorischen Test zur Beurteilung der zentralen Kompensation der peripher-vestibulären Störung durch. Diese Untersuchungen wurden im Abstand von 4 und 12 Wochen wiederholt.

In 26 Fällen stellte sich innerhalb von 12 Wochen eine vollständige Restitution des Gleichgewichtsorganausfalles ein, bei 11 Patienten konnte zumindest eine partielle Erholung der Funktion des Vestibularorganes gesehen werden. Immerhin 20 Personen klagten aber auch nach mehr als einem viertel Jahr über Schwindel.

Die Behandlung der Neuronitis vestibularis geht über die akute Phase der Erkrankung hinaus und bedarf der weiteren Führung der Patienten über einen längeren Zeitraum. In Abhängigkeit vom Alter und Allgemeinzustand der Patienten sind langwierige Verläufe bis zur fehlenden Kompensation der peripher-vestibulären Störung möglich.

Korrespondierender Autor: Dr. med. Jörg Langer

HNO-Klinik Halberstadt, Gleimstr. 5, 38820 Halberstadt

E-Mail: langerj@hno.salvator-kh.de