intensiv 2005; 13(5): 222-223
DOI: 10.1055/s-2005-858643
intensiv-online

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

- pflegewiki.de

- deutscher-pflegerat.deHanno H. Endres1 , Holger Beuse1
  • 1zwai.media, Münster
Further Information

Publication History

Publication Date:
29 September 2005 (online)

In der Rubrik „intensiv-online” werden Webseiten vorgestellt, die in irgendeiner Form für die Pflegenden aus den Bereichen Anästhesie- und Intensivpflege von Interesse sind. Neben Internetauftritten mit originär pflegerischen Inhalten werden sich hier aufgrund der engen Verbindung der Anästhesie- und Intensivpflege mit Medizin und Technik auch Besprechungen ärztlicher Publikationen finden.

www.pflegewiki.de

Wikipedia ist dem Suchenden im Internet ein Begriff - es gibt schlicht nichts, was man dort nicht findet. Das Prinzip der freien Enzyklopädie der Marke ‚Wiki’ setzt sich mittlerweile in vielen Bereichen fort, so dass bereits zu zahlreichen Themen eigenständige Portale auf bekannt hohem Niveau bestehen.

Die ersten 44 Wörter und 12 Ziffern der Selbstbeschreibung sagen dabei alles aus, was man über Wiki wissen muss:

„Das PflegeWiki ist ein deutschsprachiges Wiki-Projekt für den Gesundheitsbereich Pflege. Es wird seit dem 15.8.2004 von Freiwilligen aufgebaut und umfasst zur Zeit 1859 Artikel, deren Inhalte frei kopiert und verbreitet werden dürfen. Jeder kann sein Wissen einbringen, sei mutig - die ersten Schritte sind ganz einfach!”

Abb. 1 Die PflegeWiki-Hauptseite - zum einjährigen Geburtstag gibt es ein Gewinnspiel.

So einfach wie es scheint, ist es wirklich - und es funktioniert. Trotz des jungen Alters ist schon eine stattliche Zahl an sehr brauchbaren Artikeln zusammengetragen worden - eng begleitet von dem „Verein zur Förderung Freier Informationen für die Pflege” aus Gelsenkirchen, der eigens zum Betrieb des PflegeWiki ins Leben gerufen worden ist, und der Eule Amelie, dem Maskottchen des Projekts - alleine über die einzig gültige Schreibweise des Projektnamens sind sich die Administratoren und Nutzer noch nicht einig geworden.

Die Startseite macht einen sehr aufgeräumten und ordentlichen Eindruck, so dass man bereits beim ersten Besuch einen perfekten Überblick über Navigation und Struktur der Site erhält.

Alle Artikel sind in die 23 Bereiche von allgemeinen Pflegethemen über Pflegemanagement und -pädagogik bis hin zu einem Linkportal einsortiert und lassen sich ebenfalls über die Suchfunktion finden. Weitere Bereiche informieren über das Projekt und den Verein als solches und informieren über die neuesten und zuletzt aktualisierten Beiträge.

Abb. 2 PflegeWiki steht für Texte zur freien Verwendung - aber auch Bilder.

Neben den Texten bietet PflegeWiki auch Fotos und Abbildungen zur freien Verwendung an - dabei fallen als Erstes die Bilder aus dem Berufsalltag von Krankenschwester Janine (Gelsenkirchen) angenehm ins Auge. Heiratsanträge sind - darauf wird ausdrücklich hingewiesen - über den Nutzer Gunman zu regeln … schade.

Zu anästhesie- und intensivpflegerischen Themen weiß PflegeWiki derzeit noch nicht allzu viel zu berichten - trotzdem und gerade deshalb an dieser Stelle die Aufforderung: wer was weiß - reinschreiben!

deutscher-pflegerat.de

Der Deutsche Pflegerat hat gründlich renoviert. Angefangen mit dem neuen Logo hat sich die Runderneuerung jetzt auch online bemerkbar gemacht.

Angepasst an das Logo präsentiert sich das neue Webangebot durchweg in einem harmonischen Blau-Weiß und wirkt damit insgesamt deutlich professioneller und funktioneller als die Vorgänger-Version.

Aber eingangs zunächst die obligatorische Selbstbeschreibung:

„Der Deutsche Pflegerat (DPR) als Bundesarbeitsgemeinschaft der Pflegeorganisationen ist Partner der Spitzenorganisationen der Selbstverwaltung und vertritt die Belange des Pflege- und Hebammenwesens in Deutschland. Der DPR hat das Ziel, die Positionen der Pflegeorganisationen zu koordinieren und deren politische Durchsetzung zu steuern.”

Die Navigation ist eindeutig und vermag so den Pflegerat-Suchenden durch alle Bereiche der Site zu begleiten: alle Stellungnahmen, Termine und Pressedownloads seit dem Jahr 2003 sind dort unter ‚Aktuelles’ zu finden, ‚Über uns’ informiert umfassend über den Pflegerat und seine Struktur, und schließlich werden alle teilnehmenden Verbände porträtiert. Sehr schön geworden ist ebenfalls die als PDF-Datei downloadbare Imagebroschüre.

Abb. 3 Blau und weiß und kleingeschrieben: die neue Internetpräsenz des Deutschen Pflegerats e. V.

Wenn man unbedingt einen Kritikpunkt suchen und finden möchte, so bietet sich hier die Schriftgröße an, die gerade bei längeren Texten Kopfschmerzen und Augenkneifen provozieren kann.

Ansonsten bleibt uns nur, zum professionellen und gelungenen Umbau zu gratulieren.

Hanno H. Endres
Holger Beuse

zwai.media

Grevener Straße 70

48149 Münster

Email: [email protected]

URL: http://www.zwai.net