ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2004; 113(11): 506-513
DOI: 10.1055/s-2004-837059
Fortbildung
Komplementäre Zahnmedizin
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Zahnärztliche Betreuung schwerhöriger Patienten

Dental Care for Hearing Impaired PatientsS. Dietrich
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
07. Dezember 2004 (online)

Zusammenfassung

Untersuchungen zufolge leiden etwa 13 Millionen Bundesbürger an einer Einschränkung ihres Hörvermögens. Schwerhörige und gehörlose Menschen stoßen im Alltag auf eine Reihe von Verständigungsproblemen.

Als besonders problematisch werden Kommunikationsbarrieren bei der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen angesehen. Hierbei ist es wichtig, Missverständnissen vorzubeugen und das Verstehen für den schwerhörigen oder gehörlosen Patienten zu erleichtern. Leitlinien für den Umgang mit hörbehinderten Patienten in der Zahnheilkunde fehlen. Diese Arbeit gibt Hintergrundinformationen zur Problematik und vermittelt zahlreiche praktische Empfehlungen für ein barrierefreies Patientengespräch.

Summary

There are approximately 13 million Germans to suffer from hearing loss or deafness. Hearing impaired people encounter various communication difficulties especially when seeking medical and dental care. Therefore it is very important to prevent any misunderstanding and provide solutions for an enhanced and successfull communication. Guidelines on communicating with the hearing impaired dental patient are still missing. This paper is concerned with background information and introduces recommendations for an unrestricted dentist-patient communication.

Literatur

Korrespondenzadresse

ICID Stefan Dietrich

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Haagstr. 22

91054 Erlangen

eMail: mail@stefandietrich.com

    >