ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2004; 113(9): 413
DOI: 10.1055/s-2004-835127
Informationen aus der Industrie

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG - Neuer Knochenfräser für schonende Eingriffe

Further Information

Publication History

Publication Date:
06 October 2004 (online)

 

Einsatzgebiet des Hartmetall-Knochenfräsers H254E sind minimalinvasive Präparationen von Knochengewebe und Zahnhartsubstanz: Gewebeschonend präpariert der Knochenfräser Knochen oder Knochendeckel, die nach dem Entfernen retinierter Weisheitszähne oder bei der Wurzelspitzenresektion wieder reponiert werden sollen. Auch zum definitiven Entfernen von umgebendem Knochengewebe eignet sich das Spezialinstrument. Aufgrund seiner effektiven Schneidleistung kann der H254E auch Zahnhartsubstanz, insbesondere Zahnwurzeln, problemlos zerteilen.

Die besten Ergebnisse werden mit geringer Anpresskraft unter 2 N und einer Drehzahl von 100000 min-1 erzielt. Wichtig ist, dass das Arbeiten immer unter ausreichender Kühlung erfolgt (mindestens 50 ml/min). Der H254E darf nur im Mikromotor (rotes Winkelstück) und nicht in der Turbine verwendet werden.

GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG

  

Trophagener Weg 25

32657 Lemgo

Phone: 05261/701-0

Fax: 05261/701-289

Email: info@brasseler.de

URL: http://www.kometdental.de

    >