ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2004; 113(1/02): 21-24
DOI: 10.1055/s-2004-820004
Fortbildung
Chirurgie
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Komplikation nach operativer Diskusreposition mit juveniler Arthrose - Ein Fallbericht

Complication after a Surgical Disk Repositioning with Juvenile Arthrosis - A Case ReportK. Röder1 , S. Flinzberg1 , M. Vesper1
  • 1Hamburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 February 2004 (online)

Zusammenfassung

Es wird über eine junge Patientin berichtet, bei der nach einer Diskopexie beidseits eine ausgeprägte Arthrose des rechten Kiefergelenks mit rezidivierenden Reizungen und Arthritiden auftrat. Röntgenologisch zeigten sich Osteophyten, freie Gelenkkörper sowie eine Deformierung des rechten Kondylus. Ursächlich für diese Erkrankung ist eine Gelenkkompression zu vermuten. Konservative Behandlungsmethoden führten nicht zur Besserung der Symptomatik, sodass nach 31/2 jährigem Behandlungsversuch als letztes Mittel eine vertikale Ramus-Osteotomie diskutiert wird.

Summary

This report is about a 21 year-old female patient with a disk deplacement without reduction in both tempero-mandibular joints. A surgical disk repositioning was practicable. Postoperative an arthrosis of the right tempero-mandibular joint with persistent osteoarthritis and reduced mouth-opening was found. Therefore a vertical ramus osteotomie was performed 31/2 years after the first operation.

Literatur

Korrespondenzadresse

PD Dr. med. Dr. med. dent. Meikel Vesper

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Abt. für Zahn-, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Email: m.vesper@uke.uni-hamburg.de

    >