ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2003; 112(4): 134-140
DOI: 10.1055/s-2003-38805
Wissenschaft
Prothetik
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Nachfrage zahnprothetischer Leistungen unter Berücksichtigung sozioökonomischer Einflussgrößen - Ergebnisse aus einer Sekundäranalyse von Daten der Dritten Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS III)[*], Teil 2

The Demand for Dental Prosthetic Care th Special Regard to Socio-economic Factors of Influence - Results from a secondary analysis of the data of the Third German Oral Health Study (DMS III)D. Klingenberger1 , W. Micheelis1
  • 1Köln
Further Information

Publication History

Publication Date:
22 April 2003 (online)

Zusammenfassung

Die Nachfrage nach zahnprothetischen Leistungen wird nicht allein von zahnmedizinischen Aspekten bestimmt, sondern auch von der sozialen Lage des Patienten beeinflusst. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird das Nachfrageverhalten zweier Patientengruppen analysiert, deren Gebiss entweder mit Brücke(n) oder aber mit einer herausnehmbaren Teilprothese versorgt wurde. Im Vergleich zeigt sich, dass zwischen den beiden Gruppen teilweise signifikante sozioökonomische Unterschiede bestehen. Die Patienten mit Brücke(n) verfügen über eine höhere Schulbildung als die Patienten mit herausnehmbarer Teilprothese und auch über ein deutlich höheres Haushaltsnettoeinkommen. Patienten mit Brücke(n) zahlen höhere Eigenbeteiligungen zum Zahnersatz und bekunden zudem eine größere Bereitschaft zu höheren Zuzahlungen. Die Patienten mit Brücke(n) konnten sich dem Zahnarzt gegenüber besser artikulieren und waren mit ihrem Zahnersatz zufriedener als die Patienten mit herausnehmbarer Teilprothese.

Summary

The patient's demand for prosthetic dental care and his decision for the form of treatment is not only determined by dental and medical aspects but is also influenced by socio-economic factors. Research in the field of dental treatment provision has to reveal whether there are inequalities in dental treatment care and it has to explore the potential reasons and effects. The present paper analyzes the demand behavior in 2 groups of patients, one group with bridge(s), the other group with removable partial prostheses. In a comparison of the 2 groups significant differences were found with regard to important socio-economic factors. Patients with bridges had a higher educational level as well as a significantly higher net household income than patients with removable partial prostheses. Patients with bridges paid higher contributions for their prosthetic treatment and were also ready to pay higher contributions on their own. Patients with bridges were more articulate towards their dentists and were more satisfied with their prosthetic dental care than patients with removable partial prosthesis.

1 * Wir danken Herrn Dipl.-Vw. Dipl.-Ing. Ernst Schroeder/I+G München für die Unterstützung bei den statistischen Auswertungen.

Literatur

1 * Wir danken Herrn Dipl.-Vw. Dipl.-Ing. Ernst Schroeder/I+G München für die Unterstützung bei den statistischen Auswertungen.

Korrespondenzadresse

Dr. D. Klingenberger
Dr. W. Micheelis

Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ)

Universitätsstraße 73

50931 Köln

Email: [email protected]