Klin Padiatr 2003; 215(1): 22-23
DOI: 10.1055/s-2003-36891
Visite
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Erfolgreiche Replantation nach distaler Fingeramputation bei einem dreijährigen Kind

Fingerreplantation in a 3 Year Old ChildB.  D.  Krapohl1 , T.  Wygold2 , H.-G.  Machens1 , B.  Reichert1 , P.  Mailänder1
  • 1Klinik für Chirurgie, Sektion Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Intensiveinheit für Schwerbrandverletzte, Universitätsklinikum Lübeck
  • 2Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Bereich Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin,
    Universitätsklinikum Lübeck
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 January 2003 (online)

Zusammenfassung

In der vorliegenden Kasuistik wird ein dreijähriger Junge vorgestellt, der durch eine Scherenschnittverletzung eine Amputation des linken Zeigefingers in Höhe der Lunula (proximale Zone I) erlitten hatte. Nach Einlieferung in ein Zentrum mit handchirurgischer und pädiatrischer Versorgungsmöglichkeit wurde im Rahmen der operativen Versorgung und pädiatrischen Nachbetreuung eine erfolgreiche Replantation des Fingers erreicht. Nach drei Monaten setzte der Patient den wiederhergestellten Zeigefinger wieder mit voller Funktion im täglichen Gebrauch ein. Das Ergebnis ermutigt, unabhängig vom Niveau der Fingeramputation, beim Kleinkind initial eine Replantation zu versuchen. Für den Behandlungserfolg ist zusätzlich eine intensive interdisziplinäre handchirurgisch-pädiatrische Betreuung erforderlich.

Abstract

In this case report, we present a three year old boy who suffered an amputation of his left index finger at the level of the nail base (proximal zone I) caused by a scissor cut. Following referral to a center with hand surgical and pediatric care, successful replantation was achieved and postoperative pediatric care ensured finger perfusion. Three months postop, the reconstructed finger was in normal daily use with full function. Our success encourages for initial replantation of digits in infants in any case and irrespective of the level of amputation. Optimal results in these patients can only be achieved by interdisciplinary care of hand surgeons and pediatricians.

Literatur

Dr. med. Björn Dirk Krapohl

Geschwister-Scholl-Straße 5

10117 Berlin

Phone: + 49-172-6008486

Fax: + 49-89-2443-11751

Email: snownessi@bigfoot.com