Zentralbl Gynakol 2002; 124(3): 153-156
DOI: 10.1055/s-2002-32271
Übersichten

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Lebensqualität: Ein neues Thema in der Medizin?

Quality of Life: A New Topic in Medicine?Monika Bullinger
  • Abteilung für Medizinische Psychologie der Universität Hamburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 June 2002 (online)

Im Zuge der Auseinandersetzung mit Indikatoren des Behandlungserfolgs ist dem Begriff „gesundheitsbezogene Lebensqualität” in der Medizin in den letzten Jahren zunehmendes Interesse entgegengebracht worden. Der Begriff bezeichnet den von der Patientin erlebten Gesundheitszustand in kö rperlicher, psychischer, sozialer, mentaler und funktionaler Hinsicht. Zur Erfassung der Lebensqualität existieren eine Reihe von psychometrisch geprüften, standardisierten Messinstrumenten (Fragebogen), die in der Epidemiologie, in der Therapieevaluation, der Gesundheitsökonomie und in der Qualitätssicherung eingesetzt werden. Im vorliegenden Artikel wird ein kurzer Einblick in die Lebensqualitätsforschung unter konzeptuellem, methodischem und anwendungsbezogenem Aspekt gegeben. Bereiche der Lebensqualitä tsforschung in der Gynäkologie berühren die Onkologie (Mammakarzinom), neuere Anwendungsgebiete betreffen die Reproduktionsmedizin und die Patientin in der Menopause. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Lebensqualität in der Gynä kologie und Geburtshilfe erscheint sinnvoll, um die Effekte von Behandlung und Betreuung auch aus Sicht der Patientinnen erfassbar zu machen.

Literatur

Prof. Dr. Monika Bullinger

Abteilung für Medizinische Psychologie

Universität Hamburg

Martinistraße 52

20251 Hamburg

Email: bullinger@uke.hamburg.de

    >