Aktuelle Dermatologie 2001; 27(11): 361-363
DOI: 10.1055/s-2001-19129
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Folliculitis decalvans - Behandlung mit einer systemischen Rifampicin-Clindamycin-Kombinationstherapie bei 17 Patienten

Folliculitis decalvans - Treatment with Systemic Rifampin-Clindamycin in 17 PatientsM.  Stockmeier1 , C.  Kunte1 , K.  Feldmann1 , G.  Messer1 , H.  Wolff1
  • 1Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, München
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 December 2001 (online)

Zusammenfassung

Folliculitis decalvans ist eine schwer therapierbare, chronisch progrediente Entzündung der Kopfhaut. Über mögliche Vorteile unterschiedlicher Therapien existierten lediglich Fallberichte nur weniger Patienten. Powell et al. beschrieben 1999 erstmals eine systemische antibiotische Kombinationstherapie mit Rifampicin und Clindamycin, untersucht an 18 Patienten. Die positive Therapieerfahrung veranlasste uns, 17 Patienten diese Therapie zu verabreichen. Nach 10 Wochen war der Hautbefund bei allen Patienten gebessert, die sich persönlich wieder vorstellten (n = 14). Elf Patienten wiesen vor Beginn der Therapie Pustulation auf, bei 10 Patienten war diese nach Beendigung der Therapie abgeheilt. Ein Rezidiv stellte sich bei 5 Patienten nach durchschnittlich 10,6 Wochen ein.

Abstract

Folliculitis decalvans is a chronic inflammation of the scalp. Treatment is difficult and relapses are frequent. Powell et al. (1999) have described a treatment regimen with a combination of oral rifampin and clindamycin. All 18 reported patients noticed improvement. We here present our experience with 17 patients using the same combined rifampin-clindamycin therapy. In our series, all patients seen after 10 weeks for follow-up (n = 14) showed marked improvement of scalp inflammation. In 10 of 11 patients with pustulation, this symptom disappeared. Relapses of the disease occurred in 5 patients after a mean time of 10.6 weeks.

Literatur

Prof. Dr. H. Wolff

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie

Frauenlobstraße 9 - 1180337 München

    >