Zentralbl Chir 2001; 126(8): 591-595
DOI: 10.1055/s-2001-16571
Originalarbeiten und Übersichten

J.A.Barth Verlag in Medizinverlage Heidelberg GmbH & Co.KG

Gefahren des monopolaren Stroms in der laparoskopischen Gallenblasenchirurgie

Danger of monopolar current in laparoscopic gallbladder surgeryM. Berger, K. Jünemann, H. Schramm
  • Abteilung für Allgemeine, Viszerale und Kinderchirurgie (Chefarzt: Prof. Dr. H. Schramm), Wald-Klinikum Gera gGmbH
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 August 2001 (online)

Danger of monopolar current in laparoscopic gallbladder surgery

Summary

Monopolar electrosurgery is querried because of the availability of new preparation-techniques in laparoscopic cholecystectomy. The advantage of simple handling, cheap application and high efficiency has to be set against the danger of tissue lesions e. g. the damage of the bile duct as demonstrated by four own cases. Especially the bipolar preparation-method and ultrasonic dissection are safer, but expensive and not as fast and effective as monopolar technique. Laser-heated instruments exist but are not in wide clinical use. The danger of tissue-lesions can be reduced by accurate preparation-principles and caution in dissection of the Calot-triangle.

Zusammenfassung

Die monopolare Hochfrequenztechnik (HF-Technik) ist durch neue Präparationsverfahren bei der laparoskopischen Cholezystektomie insbesondere die bipolare HF-Technik und die Ultraschalldissektion in Frage gestellt [4] [11] [15] [18]. Der einfachen Handhabbarkeit, dem preiswerten Einsatz und der hohen Leistungsfähigkeit stehen die potentielle thermische Gewebsläsion mit fatalen Folgen gegenüber, die wir anhand von 4 Fällen aufzeigen. Die bipolare HF-Technik und die Ultraschalldissektion sind sicherer, aber noch nicht so schnell und effektiv und noch zu teuer, die Lasertechnik befindet sich im Prototypstadium [5] [8]. Die genaue Einhaltung der Präparationsgrundsätze mit monopolarem Strom ist zur Verhinderung von Läsionen umgebender Gewebe und angrenzender Strukturen wichtig.

Literatur

Dr. M. Berger

Philippstraße 16

D-09130 Chemnitz