Zentralbl Chir 2001; 126(8): 621-626
DOI: 10.1055/s-2001-16566
Varia

J.A.Barth Verlag in Medizinverlage Heidelberg GmbH & Co.KG

Konzeption und Praxis der Internetpräsentation einer chirurgischen Klinik

Conceptual and practical aspects of creating an internet presentation of a surgical departmentH. Hoppe, S. Feuerlein, D. Geiger, K. Trenkel, A. Thiede
  • Chirurgische Klinik und Poliklinik (Direktor: Prof. Dr. A. Thiede), Universität Würzburg
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. August 2001 (online)

Conceptual and practical aspects of creating an internet presentation of a surgical department

Summary

Until recently an internet presentation of a surgical department could rarely be found on the World Wide Web (WWW). Today an increasing number of departments provide a Web site, but often contents and graphics can still be improved. For more than 4 years the Department of Surgery at the University Hospital of Würzburg has maintained an internet presentation (www.chirurgie.uni-wuerzburg.de). Contents and technical features have been continuously updated. In order to provide a powerful Web site, contents were structured for the 3 target groups: visitors, that are patients including their relatives (consultation hours, directions, maps of campus and wards), physicians (main points in diagnostics and therapy, research, publications, further education, job offers) and medical students (teaching schedules, courses, learning materials). Concerning the technical aspects of the Web site, emphasis was put on a distinct layout and clear design. Therefore, text was arranged in tables or lists and a limited number of standard fonts was used. Graphics were compressed to a minimum file size. To allow effortless navigation for the visitor two roll-over menu banners, a sitemap, a search tool and easy-to-follow symbols were implemented. The internet is an important source of information, and used correctly, the WWW is very useful for the presentation and communication of a surgical department.

Zusammenfassung

Während der „chirurgische” Webauftritt vor einiger Zeit noch eine Rarität darstellte, hat die Anzahl der im Internet präsenten chirurgischen Kliniken inzwischen zugenommen. Viele Internetpräsentationen weisen sowohl inhaltlich als auch technisch noch ein erhebliches Verbesserungspotential auf. Die Chirurgische Universitätsklinik Würzburg ist seit 1996 im World Wide Web (WWW) vertreten (www.chirurgie.uni-wuerzburg.de). Seitdem wurde das Internet-Informationsangebot unter Anwendung der jeweils aktuellen technischen Möglichkeiten weiter ausgebaut und optisch überarbeitet. Um eine „gute” Internetpräsentation realisieren zu können, wurden folgende inhaltliche und technische Aspekte beachtet: Inhaltlich wurde das Informationsangebot der Klinik hauptsächlich auf die drei Zielgruppen Patienten einschließlich deren Angehörige (Sprechstunden, Wegbeschreibungen, Stationspläne), Ärzte (Schwerpunkte in Diagnostik und Therapie, Zuweisungsmöglichkeiten, Forschung, Fortbildung, Stellenangebote) und Studenten (Kurs- und Vorlesungsangebot, Lernmaterial, Promotionsbörse) ausgerichtet. Bei der technischen Gestaltung wurde Wert auf ein einheitliches Layout der Internetseiten gelegt. Der Text wurde übersichtlich in Listen oder Tabellen angeordnet, wobei eine geringe Anzahl an Standardschriftarten Verwendung fand. Grafiken wurden mit Bedacht eingesetzt und dabei auf ein Minimum an Speicherbedarf komprimiert. Die Internetpräsentation ist so konstruiert, daß sie für den Besucher intuitiv navigierbar ist. Dazu tragen Roll-Over Menüleisten, eine Sitemap, die Schlagwort-Suchfunktion und wiedererkennbare Symbole bei. Insgesamt gesehen stellt das Internet ein wichtiges Informationsmedium dar, das bei richtiger Verwendung für die Präsentation und Kommunikation einer chirurgischen Klinik in besonderer Weise geeignet ist.

Literatur

Dr. D. Geiger

Chirurgische Klinik und Poliklinik
der Universität Würzburg

Josef-Schneider-Straße 2

D-97080 Würzburg