Handchir Mikrochir plast Chir 1999; 31(3): 174-177
DOI: 10.1055/s-1999-13517
Originalarbeit
Hippokrates Verlag Stuttgart

Proximale Kahnbeinpseudarthrose - Rekonstruktion durch dorsale Verschraubung und Spongiosa-Transplantation

Proximal Scaphoid Nonunion - Treatment by Bone Graft and Retrograde Herbert-Screw FixationH. Krimmer, E. Kremling, J. van Schoonhoven, K.-J. Prommersberger, P. Hahn
  • Aus der Klink für Handchirurgie, Abteilung l (Chefarzt: Prof. Dr. U. Lanz), Phon-Klinikum, Bad Neustadt/Saale
Further Information

Publication History

12.12.1998

Publication Date:
31 December 1999 (online)

Zusammenfassung

Durch die dorsale Schraubenosteosynthese mit der Herbert- Schraube können kleine proximale Fragmente bei Kahnbeinpseudarthrosen stabil versorgt werden. Eine Nachuntersuchung von 23 Patienten ergab bei einer durchschnittlichen Immobilisation im Unterarmgipsverband von 7,2 Wochen eine knöcherne Konsolidierung in 17 Fällen (74%). Viermal kam es zur Ausbildung einer straffen Pseudarthrose mit nur geringer klinischer Symptomatik. Bei zwei Patienten persistierte eine instabile Pseudarthrose. Im Vergleich zur Gegenseite resultierte sowohl für die grobe Kraft mit 90% als auch für die Beweglichkeit mit 84% eine nur geringe postoperative Einschränkung. Die durchschnittliche Punktezahl nach dem DASH-Fragebogen ergab bei zehn Punkten eine Einschränkung im unteren Bereich. Durch die Einführung der Mini-Herbert-Schraube konnte dieses Verfahren durch ein der Größe des kleinen proximalen Fragmentes angepaßtes Osteosynthesematerial weiter verbessert werden.

Abstract

Stahle fixation of small proximal pole nonunions of the scaphoid by conventional techniques of bone grafting remains difficult. Because of this, long-lasting immobilisation is necessary. Treatment by retrograde Herbert-screw fixation offers the possibility of stable osteosynthesis resulting in shorter immobilisation. Even in case of avascular proximal fragments, it allows healing of the nonunion. We report on the 29 months follow-up of 23 patients treated in this manner showing bony consolidation in 17 cases (74%). Four patients demonstrated fibrous nonunion with minor symptoms, and in two patients persistant nonunion with slight impairment was seen. Evaluation with the DASH-questionnaire revealed slight disability with an average score of ten points. The availability of the mini-Herbert-screw has improved this treatment concept.