ZWR 2019; 128(03): 113-121
DOI: 10.1055/s-0044-100997
Fortbildung | Allgemeine Zahnheilkunde
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Prävalenz, Ursachen und Therapiemöglichkeiten von pathologischen Kiefergelenkbefunden im Kindes- und Erwachsenenalter – ein Update

Britta A. Jung
,
Daniel Heekeren
,
Alexandra Tornier
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 March 2019 (online)

Pathologische Kiefergelenkbefunde im Sinne einer kraniomandibulären Dysfunktion (CMD) können grundsätzlich in jedem Lebensalter auftreten. Aus dem CMD-Spektrum greift der Beitrag Schwerpunkte heraus, beleuchtet Häufigkeit und mögliche Ursachen und zeigt befundabhängig verschiedene Möglichkeiten und Apparaturen zur Therapie. Der vorliegende Artikel basiert auf dem wissenschaftlichen Beitrag „Pathologische Kiefergelenksbefunde im Kindes- und Jugendalter“ aus dem Jahr 2015 [1]. Er hat das Ziel, Prävalenzen und Ursachen nicht nur im Kindesalter, sondern auch im Erwachsenenalter sowie diagnostische und therapeutische Möglichkeiten vor dem Hintergrund aktueller Literaturdaten aufzuzeigen.