Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2018; 13(01): 12-17
DOI: 10.1055/s-0043-124114
Praxis
Grundlagen
© Karl F. Haug Verlag in Georg Thieme Verlag KG

Transparenz um jeden Preis: Phänomen Auge

Forusan Ghasemi Nikmanesh

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 February 2018 (online)

Summary

Das Auge entsteht im Rahmen der Embryonalentwicklung als vorgeschobener Teil des Gehirns aus dem Ekto- und Mesoderm. Sklera, Gefäß- und Netzhaut sowie feinjustierte Druck- und Perfusionsverhältnisse sorgen für eine äußerst stabile Struktur und Funktion – und sind doch angreifbar. Nah- und Fernbeziehungen zu anderen Strukturen erklären, warum bei vielen neurologischen, intestinalen und immunologischen Erkrankungen das Auge mitbeteiligt ist.