Erfahrungsheilkunde 2017; 66(06): 350-356
DOI: 10.1055/s-0043-122370
Wissen
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Verbesserung der Lebensqualität von Endometriosepatientinnen durch naturheilkundliche und komplementärmedizinische Behandlungsverfahren

Noëlle Grzanna
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 December 2017 (online)

Zusammenfassung

Endometriose ist eine benigne, proliferative, chronische Erkrankung, für die das Auftreten von endometriumartigen Zellverbänden außerhalb ihrer eutopen Lokalisation im Cavum uteri charakteristisch ist. Die Erkrankung äußert sich mit sekundärer Dysmenorrhö, zyklischen, azyklischen oder chronischen Unterbauchschmerzen und Dyspareunie. Aufgrund der unklaren Ätiologie stehen nur kausale, endokrine und operative Therapieansätze zur Verfügung, die häufig von starken Nebenwirkungen begleitet werden. Die vorliegende Befragungsstudie ergab, dass die Patientinnen durch naturheilkundliche und komplementärmedizinische Behandlungsverfahren, besonders von TCM und ihr verwandten Verfahren, Homöopathie und Osteopathie, profitieren.

Abstract

Endometriosis is a benign, proliferative, chronic disease, which is characterized by the occurrence of endometrium-like cell structures outside their eutopic localization in the cavum uteri. The disease is characterized by secondary dysmenorrhea, cyclic, acyclic or chronic lower abdominal pain, and dyspareunia. Due to the unclear etiology, only causal, endocrine, and surgical therapeutic approaches exist, which are often accompanied by severe side effects. The present survey study showed, that patients benefit from naturopathic and complementary therapies, especially from TCM and related procedures, like homeopathy and osteopathy.