Z Gastroenterol 2017; 55(11): 1251
DOI: 10.1055/s-0043-121307
Mitteilungen der DGVS
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

TIPS in Deutschland bei portaler Hypertension: Standards? Antikoagulation? Nachsorge?

Umfrage der AG Komplikationen der Leberzirrhose
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 November 2017 (online)

Bei der Behandlung von Patienten mit portaler Hypertension wird die TIPS-Anlage mit verschiedenen Indikationen eingesetzt. Für das Vorgehen bei TIPS-Anlage, Nachsorge und insbesondere für die Antikoagulation während und nach TIPS-Anlage scheinen bei verschiedenen Zentren unterschiedliche Vorgehensweisen zu existieren. Ziel unserer Umfrage ist es nun, dies zu erfassen unter der Hypothese, dass keine Standards existieren bzw. diese in jedem Zentrum unterschiedlich sind.

Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn Sie diesen Fragebogen ausfüllen. Aufbauend auf den Antworten möchten wir zunächst eine Initiative starten zur Abgleichung der verschiedenen Vorgehensweisen. Ferner möchten wir den potenziellen Forschungsbedarf ermitteln (im Anschluss z. B. BMBF-Antrag).

Den Umfragelink finden Sie auf www.dgvs.de. Wenn Sie Mitglied der AG Komplikationen der Leberzirrhose sind, wird Ihnen der Umfragelink außerdem per Mail mitgeteilt.

Die Umfrage ist und bleibt natürlich anonym. Trotzdem besteht die Möglichkeit am Ende der Umfrage Ihre Kontaktdaten einzutragen, falls Sie Interesse haben, sich an dieser oder künftigen Studien zu beteiligen. Wir bitten Sie auch, sich innerhalb Ihres Zentrums abzusprechen und nur einen Bogen pro Zentrum auszufüllen. Natürlich sind damit auch die Beteiligung und die Berücksichtigung in den daraus resultierenden Publikationen verbunden.

Wir danken Ihnen schon heute sehr herzlich für Ihre Unterstützung!

Ihre
Jonel Trebicka
Alexander Zipprich
Christian Steib

Kontakt:
PD Dr. med. Christian Johannes Steib
Medizinische Klinik und Poliklinik II
Campus Großhadern
Universitätsklinikum München
Marchioninistr. 15
81 377 München
[email protected]