Pneumologie 2018; 72(04): 313-314
DOI: 10.1055/s-0043-119234
Fallbericht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Schwerer hämorrhagischer Schock bei einem 93-jährigen Patienten nach diagnostischer Pleurapunktion

Severe Hemorrhagic Shock in a 93-Year Old Patient due to a Diagnostic Thoracocentesis
H. Rupprecht
1  Chirurgische Klinik 1, Klinikum Fürth, Fürth
,
H. Dormann
2  Harald Dormann, Zentrale Notaufnahme, Klinikum Fürth
,
K. Gaab
1  Chirurgische Klinik 1, Klinikum Fürth, Fürth
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

eingereicht 01. August 2017

akzeptiert nach Revision 04. September 2017

Publikationsdatum:
18. Oktober 2017 (online)

Zusammenfassung

Eine Verletzung der Interkostalgefäße bei einer Pleurapunktion ist eine seltene iatrogene Komplikation und betrifft vor allem geriatrisches Patientengut. Wir berichten über das Notfallmanagement bei einem 93-jährigen Patienten mit schwerem hämorrhagischen Schock nach einer diagnostischen Pleurapunktion.

Abstract

An intercostal artery laceration is a rare iatrogenic complication following thoracocentesis and concerns especially elderly patients. We report a case of a severe hemorrhagic shock in a 93-year old patient due to diagnostic thoracocentesis.