Gesundheitswesen 2018; 80(S 02): S97-S104
DOI: 10.1055/s-0043-119083
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zur Desinfektion von Handschuhen: Wissen, Erfahrungen und Einstellungen von Mitgliedern des Hygieneteams und Betriebsärzten

Glove Disinfection: Knowledge, Experiences and Attitudes of Hygiene Team Members and Company Physicians
Sebastian Schulz-Stübner
1  Wissenschaftlicher Dienst, Deutsches Beratungszentrumg Hygiene (BZH GmbH), Freiburg
,
Friedrich Hofmann
2  Arbeits- und Sozialmedizin, FFAS - Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin, Freiburg
,
Martina Michaelis
2  Arbeits- und Sozialmedizin, FFAS - Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin, Freiburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
25 October 2017 (online)

Zusammenfassung

Hintergrund Chemikalienbeständige Handschuhe lassen zeitsparende Handschuhdesinfektionen anstelle eines Wechsels zu. Allerdings existieren teils heterogene Empfehlungen zur Durchführung.

Fragestellung und Ziele Mit der Frage, was Mitglieder von Hygieneteams und Betriebsärzte über das Thema Handschuhdesinfektion wissen und welche Erfahrungen bzw. Einstellungen sie haben, sollten bei 2 Gelegenheitsstichproben erste Erkenntnisse zum Umsetzungsgrad dieses Themas im Gesundheitsdienst generiert werden.

Material und Methoden Mitglieder von Hygieneteams und Betriebsärzte wurden 2016 auf 2 Fortbildungsveranstaltungen schriftlich befragt und die Daten berufsgruppenvergleichend ausgewertet.

Ergebnisse 558 von 1000 verteilten Fragebögen (55,8%) wurden ausgewertet (n=246 Hygienefachkräfte (HFK), 63 Hygienebeauftragte in der Pflege, 39 Medizin-/Krankenhaushygieniker (MKH), 97 hygienebeauftragte Ärzte, 46 Betriebsärzte (BÄ) und 67 „Sonstige“. Über 90% der HFK und MKH kannten die Inhalte der KRINKO-Empfehlungen. Rund 75% der HFK bzw. MKH, 35% der BÄ und 25% der hygienebeauftragten Ärzte und Pflegekräfte wurden in den 12 Monaten vor der Erhebung von Beschäftigten schon einmal auf das Thema Handschuhdesinfektion angesprochen. Vielfach sind Handschuhdesinfektionen in den Einrichtungen nicht erlaubt; auch sprachen sich 67% der Befragten dagegen aus. Generell werden große Defizite beim Personal beim Umgang mit Einmalhandschuhen wahrgenommen.

Schlussfolgerung Das Thema Handschuhdesinfektion beschäftigt in erster Linie das Hygienefachpersonal. Eine enge Abstimmung zwischen Krankenhaushygiene und Betriebsmedizin/Arbeitsschutz wäre bei diesem Thema wichtig, findet aber scheinbar nicht im gebotenen Umfang statt. Es bestehen Unsicherheiten bei den Anforderungen an desinfizierbare Handschuhe und die praktische Umsetzung der Handschuhdesinfektion.

Abstract

Background Chemical-resistant single-use gloves allow the practice of glove disinfection. However, there are different recommendations for their use.

Material and Methods We conducted a standardized survey during an infection control meeting and an occupational health symposium in order to gain data on knowledge, experiences and attitudes of hygiene team members and occupational health physicians in hospitals with regard to glove disinfection by group comparison.

Results 558 out of 1000 questionnaires were returned, among them 246 (44.1%) from infection control practitioners, 63 (11.3%) from link-nurses, 39 (7.0%) from hospital epidemiologists, 97 (17.4%) from link-physicians, and 46 (8.2%) from occupational health physicians. The remaining 67 participants worked in multiple other areas. 75% of infection control professionals, 35% of occupational health physicians and 25% of nurses and physicians were contacted regarding glove disinfection within the last 12 months. In many institutions, glove disinfection is not allowed; 67% of respondents voted against it. Large deficits regarding disposable gloves were reported.

Conclusion The topic of glove disinfection is primarily an issue for the infection control team. However, a close cooperation with occupational health physicians is warranted but is not practiced. There is relevant uncertainty regarding the presupposition of disinfectable gloves and the practical utilization of glove disinfection.