ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2017; 126(10): 504-509
DOI: 10.1055/s-0043-118524
Fortbildung | Implantologie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kasuistik einer immunologischen Unverträglichkeitsreaktion auf dentale Titanimplantate

Katrin Huesker
,
Jan Foitzik
,
Christian Foitzik
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 October 2017 (online)

Neuere Studien und grundlagenwissenschaftliche Arbeiten sprechen dafür, dass Periimplantitis und Perimukositis bei einer Subgruppe von Patienten kein primär erregerinduziertes Entzündungsgeschehen darstellen könnten, sondern auf einer aseptischen Immunreaktion gegen Titanoxid-Abriebpartikel beruhen. Diese Sicht ist bis heute umstritten, da vor allem prospektive Studien fehlen. Die vorliegende Kasuistik zeigt den Verlauf einer trotz guter Mundhygiene fortschreitenden Periimplantitis an Titanimplantaten. Nach umfangreichen antimikrobiellen Maßnahmen erzielte erst das Entfernen der Titanimplantate ein Abklingen der Entzündung. Nachfolgend eingebrachte Keramikimplantate heilten unkompliziert ein. Dieser Verlauf und die Ergebnisse der erfolgten Labortests (Titanstimulationstest, Entzündungsprädisposition, Multielementanalyse) sprechen dafür, dass der vorgestellten Kasuistik eine immunologische Unverträglichkeitsreaktion auf Titanoxidpartikel zugrunde liegt.