Gefäßmedizin Scan 2017; 04(03): 174-175
DOI: 10.1055/s-0043-117575
Aktuell
Extremitätenarterien
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

SVS-WIfI-Klassifikationssystem zur Vorhersage von Amputationen

Further Information

Publication History

Publication Date:
13 September 2017 (online)

Im Jahr 2013 wurde das Klassifikationssystem „Society for Vascular Surgery“ (SVS) „Wound, Ischemia and foot Infection“ (WIfI) zur Vorhersage des 1-Jahres-Amputationsrisikos sowie des Nutzens einer Revaskularisation entwickelt. J. D. Darling et al. haben die Leistungsfähigkeit des Systems bei Patienten überprüft, die sich aufgrund einer chronischen kritischen Extremitätenischämie einer Revaskularisation der unteren Extremitäten unterzogen hatten.

Fazit

Die Studienergebnisse unterstreichen die Eignung des SVS-WIfI-Klassifikationssystems zur Vorhersage von Majoramputationen bei Patienten, die sich einer Revaskularisation der unteren Extremitäten unterzogen haben. Allerdings erwiesen sich im Rahmen der Studie der „WIfI-Composite“-Score und „WIfI-Mean“-Score im Vergleich zu allen anderen WIfI-Scoring-Systemen bei der Prognostizierung von Amputationen, RAS-Ereignissen sowie Mortalität als konsistenter.