Akt Dermatol 2017; 43(08/09): 332-333
DOI: 10.1055/s-0043-114890
Derma-Fokus
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ichthyosen: Genfehler verursachen Hautkrankheit

Further Information

Publication History

Publication Date:
31 August 2017 (online)

Extrem trockene, schuppige und stark verhornte Haut – das sind die typischen Merkmale sogenannter Ichthyosen. Diese heterogene Gruppe der Verhornungsstörungen gehört zu den seltenen Erbkrankheiten. Für einzelne Formen der Ichthyosen konnten bereits ursächliche Gendefekte identifiziert werden. Nun haben Forscher um Prof. Dr. Dr. Judith Fischer, Ärztliche Direktorin des Instituts für Humangenetik des Universitätsklinikums Freiburg, ein neues Gen identifiziert, dessen Verlust eine Ichthyose verursacht.