B & G 2017; 33(04): 168-170
DOI: 10.1055/s-0043-112792
Praxis
Haug Verlag in Georg Thieme Verlag KG Stuttgart

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebsrat – Hürden und Potenziale in der Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretungen

M. Lange
  • Akademieleiter, Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige GmbH Akademie Chemnitz
Further Information

Publication History

Eingegangen: 20 April 2017

Angenommen durch Review: 27 April 2017

Publication Date:
23 August 2017 (online)

Zusammenfassung

Der Erfolg von Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist stark von der Zusammenarbeit verschiedener Interessenparteien wie die der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber und der Arbeitnehmervertretung geprägt. Die Rolle der Arbeitnehmervertretung gestaltet sich je nach Kontext unterschiedlich und kann für eine erfolgreiche Umsetzung sowohl förderlich als auch hinderlich sein. Als Grundlage für eine ergebnisorientierte Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung gelten verschiedene Gesetzesgrundlagen, die den Akteuren nur selten bekannt sind. Ziel dieses Beitrags ist es, einen groben rechtlichen Rahmen im Kontext des betrieblichen Gesundheitsmanagements aufzuzeigen und somit die Hürden und Potenziale in der Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretungen zu optimieren. Die Inhalte des Beitrags richten sich an betriebliche Gesundheitsberater, Arbeitnehmervertreter und andere Interessierte.

Summary

Corporate health management and the works council: Obstacles and potential in the cooperation with employee representatives

The success of interventions for workplace health promotion is strongly shaped by the quality of collaboration of the different players such as employer, employee and employee representatives. The role played by employee representatives can have different effects on the outcome of such interventions, which can be both beneficial as well as obstructive. The goal-oriented collaboration between the employer and employee representatives is based on different legal provisions, which are only in rare cases fully known by the actors. The objective of this article is to present a broad legal framework within the context of workplace health management and thus to over-come hurdles and optimize the potential associated with working with employee representatives. The content of the article is addressed to company health advisors, employee representatives and other interested parties.