EHK 2017; 66(03): 166-171
DOI: 10.1055/s-0043-112405
Praxis
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Therapie mit Weihrauch bei Morbus Crohn

Henning Gerhardt
Further Information

Publication History

Publication Date:
21 July 2017 (online)

Zusammenfassung

Die Studie „Therapie des aktiven Morbus Crohn mit dem Boswellia-serrata-Extrakt H15“ [3] erbrachte den Nachweis, dass eine Therapie mit Boswellia-serrata-Extrakt H15 der Behandlung des aktiven Morbus Crohn mit Mesalazin nicht unterlegen ist. Bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Verträglichkeit ist im Sinne einer Nutzen-Risiko-Bewertung der Boswellia-serrata-Extrakt H15 günstiger zu bewerten als Mesalazin. Die Studie PS0201B0 [4] bestätigt die gute Verträglichkeit des neuen Boswellia-serrata-Extraktes Boswelan® in der Langzeitbehandlung. Leider konnte in dieser Studie nicht einmal eine Tendenz bezüglich einer Wirksamkeit nachgewiesen werden. Daher ist davon auszugehen, dass Weihrauch zur Remissionserhaltung bei Morbus Crohn nicht wirksam ist.

Abstract

The study „Therapie des aktiven Morbus Crohn mit dem Boswellia-serrata-Extrakt H15“ (Therapy of Active Crohn’s Disease with the Boswellia Serrata Extract H15) [3] provided evidence, that a therapy with the Boswellia serrata extract H15 is not inferior to the treatment of active Crohn’s disease with mesalazine. When the tolerance is also taken into consideration, the Boswellia serrata extract H15 has to be assessed more favorable than mesalazine in the sense of a benefit-risk assessment. The study PS0201B0 [4] confirms the tolerance of the new Boswellia serrata extract Boswelan® in the long-term treatment. Unfortunately, in this study it was not possible to prove a tendency regarding an effectiveness. Therefore, it must be assumed that incense is not effective for the remission maintenance with Crohn’s disease.