Allgemein- und Viszeralchirurgie up2date 2018; 12(02): 171-193
DOI: 10.1055/s-0043-109365
Oberer Gastrointestinaltrakt
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Achalasie und Ösophagusdivertikel

Burkhard H. A. von Rahden
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 April 2018 (online)

Bei der Achalasie handelt es sich um eine Ösophagusmotilitätsstörung, also eine Beeinträchtigung der Speiseröhrenbeweglichkeit, während Ösophagusdivertikel als Aussackungen an der Speiseröhre definiert sind. Beide Entitäten sind sowohl selten als auch in der Regel benigne.

Kernaussagen
  • Traditionell werden die Achalasie, als häufigste der seltenen Ösophagusmotilitätsstörungen, und die Ösophagusdivertikel zusammen betrachtet, obwohl die erstgenannten funktionell (Beeinträchtigung der Speiseröhrenbeweglichkeit) und die zweitgenannten morphologisch (Divertikelformation an der Speiseröhre) definiert sind.

  • Gründe für die thematische Zusammenfassung sind wohl, dass Ösophagusdivertikel Folge von Motilitätsstörungen sein können und beiden Gruppen von Entitäten selten und benigne sind und damit zunächst nur die Lebensqualität beeinträchtigen. Trotzdem muss an eine maligne Ursache natürlich primär (bei der Differenzialdiagnose) und sekundär (potenzielle Malignomentstehung im Verlauf, z. B. bei langjähriger Achalasie, oder in einem belassenen Divertikel) gedacht werden.

  • Bei der Achalasie sind sowohl in der Diagnostik (hochauflösende Manometrie, HRM) als auch in der Therapie (perorale endoskopische Myotomie, POEM) in den letzten Jahren bahnbrechende neue Methoden in die klinische Praxis implementiert worden.

  • Auch wenn die akademische Debatte andauert, geht der Trend möglicherweise zu einem differenzierten „Tailored Approach“ (maßgeschneiderte Therapie), der sich an die individuellen Patienten- und Krankheitscharakteristika (insbesondere die Kontraktionsmuster im tubulären Ösophagus- bzw. Achalasietypen nach Pandolfino in der hochauflösenden Manometrie), aber auch die Morphologie der Speiseröhre (sigmoidale/siphonartige Transformation), anpasst.