Gesundheitswesen 2017; 79(S 01): S11-S19
DOI: 10.1055/s-0042-123701
Übersichtsarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Empfehlungen für körperliche Aktivität und Inaktivität von Kindern und Jugendlichen – Methodisches Vorgehen, Datenbasis und Begründung

Recommendations for Physical Activity and Sedentary Behaviour for Children and Adolescents: Methods, Database and Rationale
Christine Graf
1  Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft, Köln
,
Nina Ferrari
2  Kölner Zentrum für Prävention im Kindes- und Jugendalter, Herzzentrum Uniklinik Köln, Köln
,
Ralph Beneke
3  Training und Gesundheit, Philipps-Universität Marburg, Bereich Medizin, Marburg
,
Wilhelm Bloch
4  Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Köln
,
Stefanie Eiser
5  Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE, Bonn
,
Benjamin Koch
6  Zentrum für Adipositasschulung Bremen-Stadt e.V., ZABS e.V., Bremen
,
Wolfgang Lawrenz
7  Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, Ständige Kommission Kinder- und Jugendsport, Frankfurt
,
Susanne Krug
8  Robert Koch Institut, Berlin
,
Kristin Manz
9  Robert Koch Institut, Epidemiology and Health Monitoring, Berlin
,
Renate Oberhoffer
10  Technische Universität München, Präventive Pädiatrie, München
,
Günter Stibbe
11  Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Schulsport und Schulentwicklung, Köln
,
Alexander Woll
12  Karlsruher Institut für Technologie, Sportwissenschaft, Karlsruhe
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
11. April 2017 (online)

Zusammenfassung

Hintergrund

Der Nutzen von körperlicher Aktivität bzw. einer Reduktion von vermeidbarer Sitzzeit ist im Kindes- und Jugendalter unbestritten.

Methode

Auf Basis einer qualitätsgesicherten Literaturrecherche wurden die Empfehlungen für Deutschland aktualisiert und erweitert. Sie umfassen nun dezidiert das Säuglings-, Kleinkind-, Kindergarten- und Grundschulalter sowie Jugendliche.

Ergebnisse und Schlussfolgerung

Generell gilt, je mehr Bewegung desto höher der gesundheitliche Benefit. Ab dem Kindergartenalter sollten mindestens 180, ab Grundschulalter mind. 90 min Bewegungszeit pro Tag erreicht werden. Vermeidbare Sitzzeiten, insbesondere Bildschirmmedien, sollen dagegen auf ein Minimum reduziert werden.

Abstract

Background

The benefits of physical activity and a reduction of sedentary behaviour in childhood and adolescence are well established.

Methods

Based on a quality-assured literature review, the German recommendations were updated. Guidelines for infants, toddlers, children of kindergarten and primary school age and youth are clearly depicted

Results and Conclusion

In general, a higher amount of physical activity is associated with more health benefits. Preschool age children should have 180 min of physical activity daily, and from primary school age on, at least 90 min daily are recommended. Sedentary behaviour, especially time in front of screens, is to be reduced to a minimum.

Ergänzendes Material