Diabetologie und Stoffwechsel 2016; 11(06): 368-370
DOI: 10.1055/s-0042-121734
Für Sie referiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Autonome Neuropathie – Sexuelle Funktionsstörungen & Inkontinenz: Nervensache?

Rezensent(en):
Susanne Krome
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
21. Dezember 2016 (online)

Patientinnen mit einem Typ-1-Diabetes leiden häufiger unter einer Urininkontinenz und sexuellen Funktionsstörungen als Frauen ohne Diabetes, wobei eine multifaktorielle Ursache angenommen wird. Die Studiengruppe überprüfte die Relevanz einer neurogenen Komponente mit kardiovaskulären Neuropathie-Tests.