Rehabilitation (Stuttg) 2016; 55(03): 191-199
DOI: 10.1055/s-0042-105940
Methoden in der Rehabilitationsforschung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Anwendung und Integration qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden in der rehabilitationswissenschaftlichen Interventionsforschung

Application and Integration of Qualitative and Quantitative Research Methods in Intervention Studies in Rehabilitation Research
M. A. Wirtz
1  Institut für Psychologie, Pädagogische Hochschule Freiburg
,
J. Strohmer
1  Institut für Psychologie, Pädagogische Hochschule Freiburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
10 June 2016 (online)

Zusammenfassung

In den Rehabilitationswissenschaften wird für die Entwicklung und Evaluation von Interventionen ein breites Spektrum empirischer Forschungsmethoden eingesetzt. Qualitative Forschungsmethoden erweisen sich insbesondere aufgrund ihrer Offenheit und Gegenstandsnähe als besonders geeignet, wenn neues Wissen generiert und theorieorientiert strukturiert werden soll (induktive Zielsetzung). Quantitative Methoden sind in stärkerem Maße standardisiert, ihre Anwendung kann in der Regel transparenter kommuniziert werden und es existieren klare Standards zum Nachweis von Wirksamkeit (deduktive Zielsetzung). Da sich beide paradigmatische Ansätze hinsichtlich Kernmerkmalen, Anwendungsstandards, Zielsetzungen und Gütekriterien erheblich unterscheiden, bedarf es spezifischer Überlegungen, um die Auswahl und ggf. die integrierte Anwendung im Sinne des optimalen Erkenntnisgewinns bzgl. der Studienziele adäquat zu begründen.

Abstract

In order to develop and evaluate interventions in rehabilitation research a wide range of empirical research methods may be adopted. Qualitative research methods emphasize the relevance of an open research focus and a natural proximity to research objects. Accordingly, using qualitative methods special benefits may arise if researchers strive to identify and organize unknown information aspects (inductive purpose). Particularly, quantitative research methods require a high degree of standardization and transparency of the research process. Furthermore, a clear definition of efficacy and effectiveness exists (deductive purpose). These paradigmatic approaches are characterized by almost opposite key characteristics, application standards, purposes and quality criteria. Hence, specific aspects have to be regarded if researchers aim to select or combine those approaches in order to ensure an optimal gain in knowledge.