Akt Rheumatol 2017; 42(05): 391-398
DOI: 10.1055/s-0042-105866
Übersichtsarbeit
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kapillarmikroskopie

Nailfold Capillary MicroscopyO. Sander1, C. Dechant2, C. Sunderkötter3, P. Klein-Weigel4
  • 1Poliklinik und Funktionsbereich für Rheumatologie & Hiller Forschungszentrum Rheumatologie, Heinrich Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  • 2Rheuma-Einheit, Medizinische Klinik und Poliklinik IV, Universitätsklinikum München – Campus Innenstadt, München
  • 3Abteilung für translationale Dermatoinfektiologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster
  • 4Klinik für Angiologie, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 May 2016 (eFirst)

Zusammenfassung

Die Kapillarmikroskopie spielt als bildgebendes Verfahren eine große Bedeutung in der Differenzialdiagnose mikrovaskulärer Pathologien der Haut. Bei Systemerkrankungen, insbesondere Kollagenosen werden hier spezifische Veränderungen gesehen. Zur Differenzierung eines Raynaud Syndroms ist sie unerlässlich. Diese interdisziplinär erstellte Arbeit bietet dem Leser eine aktuelle Übersicht der wichtigsten Anwendungsgebiete der Methode, Möglichkeiten, Grenzen der Kapillarmikroskopie und wagt einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung.

Abstract

Nailfold capillary microscopy is an imaging procedure of great diagnostic value in the differential diagnosis of microvascular skin pathologies. It enables the detection of specific changes in systemic diseases, especially connective tissue diseases, and is essential for the differentiation between primary and secondary Raynaud´s phenomenon. This interdisciplinary review provides a current overview of the most important applications of nailfold capillary microscopy as well as the chances and limitations of this procedure. Also it gives an outlook on the expected future development.