Krankenhaushygiene up2date 2016; 11(01): 103-113
DOI: 10.1055/s-0042-102947
Antibiotikaanwendung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Entwicklung Antibiotic-Stewardship-spezifischer Qualitätsindikatoren

Johannes P. Borde*
,
Gesche Först*
,
Winfried V. Kern*
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 March 2016 (online)

Kernaussagen
  • Qualitätsindikatoren sind ein quantitatives Maß zum Erfassen und Bewerten der Qualität wichtiger Funktionen im Gesundheitswesen. Man unterscheidet Struktur-, Prozess- und Ergebnisindikatoren.

  • Qualitätsindikatoren sind wichtige Steuerungselemente und können weitreichende (positive wie negative) Auswirkungen auf einzelne Leistungserbringer haben. Die Qualität derartiger Indikatoren muss hohen Anforderungen genügen [1].

  • Mit der QUALIFY-Methode lassen sich Qualitätsindikatoren bewerten (Tab. [4]). Sie erfasst mehrere methodische Kriterien, die den 3 Kategorien Relevanz, Wissenschaftlichkeit und Praktikabilität zugeordnet sind.

  • Qualitätsindikatoren und die zugehörigen Referenzbereiche sind keine statischen Größen, die man zeitlich unbegrenzt und unkritisch anwenden kann.

  • Die Güte von Qualitätsindikatoren muss hohen Anforderungen genügen. Die Untersuchung hinsichtlich Verfügbarkeit, Messaufwand, Zuverlässigkeit, Referenzwert, Beeinflussbarkeit und Verbesserungspotenzial sollte innerhalb von Studien geprüft werden, um Schwächen der einzelnen Parameter frühzeitig zu erkennen.

* die Autoren haben in gleichen Teilen zu dieser Arbeit beigetragen