Senologie - Zeitschrift für Mammadiagnostik und -therapie 2016; 13(01): 20-22
DOI: 10.1055/s-0042-102731
Aktuell diskutiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Thermochirurgische Ablation von Fibroadenomen der Brust – Erste Erfahrungen mit einem HIFU-System

M. Hahn
,
B. Böer
,
M. Marx
,
E. Oberlechner
,
R. Fugunt
,
I. Gruber
,
G. Helms
,
C. Röhm
,
S. Brucker
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
13. April 2016 (online)

Fibroadenome (FA) sind die häufigsten benignen Tumoren der Brust Erwachsener und junger Frauen. Die klassische Therapiemethode ist die operative Entfernung. Jüngst wurden minimal-invasive Alternativen entwickelt, wie Kryoablation, Ultraschall-gesteuerte Vakuumbiopsie, Radiofrequenz- oder Laserablation. Hochintensiver, fokussierter Ultraschall (HIFU) ist eine neue Methode zur Behandlung von FA. Gegenwärtig wird eine klinische Studie zu Wirksamkeit und Verträglichkeit des HIFU durchgeführt – lesen Sie hier von den ersten Erfahrungen.