Geburtshilfe Frauenheilkd 2016; 76(01): 37-45
DOI: 10.1055/s-0041-111572
Original Article
GebFra Science
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ten Years of Patient Surveys in Accredited Breast Centers in North Rhine-Westphalia

Zehn Jahre Patientinnenbefragung in zertifizierten Brustzentren in Nordrhein-Westfalen
L. Ansmann
1  Universität zu Köln, IMVR – Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät, Cologne
,
C. Kowalski
2  Zertifizierung, Deutsche Krebsgesellschaft e. V., Berlin
,
H. Pfaff
1  Universität zu Köln, IMVR – Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät, Cologne
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

received 12 October 2015
revised 16 December 2015

accepted 17 December 2015

Publication Date:
03 February 2016 (online)

  

Abstract

Introduction: Patient surveys are an established tool for quality control in healthcare organizations. This report looks at the design and development of the annual patient surveys carried out among breast cancer patients treated in the Breast Centers of North Rhine-Westphalia and discusses selected findings from 10 consecutive years. Material and Methods: Since 2006 the Institute for Medical Sociology, Health Services Research and Rehabilitation Science (IMVR) of the University of Cologne has carried out an annual survey of breast cancer patients using the Cologne Patient Questionnaire for Breast Cancer. The patients included in the survey have been diagnosed with primary breast cancer and undergo surgery between February and July in one of the Breast Centers in North Rhine-Westphalia accredited by the medical association of Westphalia-Lippe. The questionnaire and the type of feedback given to the Breast Centers were comprehensively revised in 2014. Selected results collected over the survey period were analyzed descriptively. Results: The survey period of 10 years provides information on the actual medical care delivered in the Breast Centers based on the data obtained in this period from around 40 000 patients. Some areas showed positive developments over time. Conclusion: The approach used to survey patients, the Cologne Patient Questionnaire for Breast Cancer 2.0 and the benchmark-focused feedback provide an impetus for organizational learning in Breast Centers. The concept could also be used in other healthcare organizations to stimulate learning and improve healthcare services.

Zusammenfassung

Einleitung: Patientenbefragungen sind ein etabliertes Instrument zur Qualitätssicherung in Versorgungseinrichtungen. In diesem Artikel werden die Gestaltung und Weiterentwicklung der jährlichen Befragung von Brustkrebspatientinnen in nordrhein-westfälischen Brustzentren sowie ausgewählte Ergebnisse über den Verlauf von 10 Jahren diskutiert. Material und Methoden: Seit 2006 befragt das Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Universität zu Köln jährlich Patientinnen und Patienten mit primärem Mammakarzinom, die zwischen Februar und Juli jeden Jahres in einem von der Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifizierten nordrhein-westfälischen Brustzentrum operiert worden sind, mit dem Kölner Patientenfragebogen für Brustkrebs. Der eingesetzte Fragebogen sowie die Ergebnisrückmeldung an die Brustzentren zur kontinuierlichen Verbesserung wurden in 2014 grundlegend überarbeitet. Ausgewählte Ergebnisse werden über den Zeitverlauf deskriptiv analysiert. Ergebnisse: Nach dem Befragungszeitraum von 10 Jahren lassen sich Aussagen zur Versorgungsrealität in den Brustzentren anhand von Daten zu 40 000 Patientinnen treffen. In einigen Bereichen sind über den Zeitverlauf positive Entwicklungen zu erkennen. Schlussfolgerungen: Das Befragungsvorgehen, der Kölner Patientenfragebogen für Brustkrebs 2.0 sowie die benchmarkorientierte Art der Ergebnisrückmeldung geben Impulse zum organisationalen Lernen in den Brustzentren. Das Konzept könnte auch in anderen Versorgungseinrichtungen zum Lernen und zu einer verbesserten Versorgung anregen.

Supporting Information