Lege artis 2016; 6(01): 16-23
DOI: 10.1055/s-0041-103663
Selbstmanagement
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Studien richtig lesen – Teil 1: Studiendesign und Fehlerquellen

Julia Rojahn
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 February 2016 (online)

Niemand wird Arzt aus Leidenschaft für Literaturrecherchen. Aber um fachlich auf dem Laufenden zu bleiben, muss man mehr oder weniger regelmäßig wissenschaftliche Veröffentlichungen lesen. Hier erfahren Sie, worauf es sich zu achten lohnt – damit Sie relevante Studien möglichst schnell erkennen und die Ergebnisse beurteilen können.

Ergänzendes Material