Senologie - Zeitschrift für Mammadiagnostik und -therapie 2020; 17(02): e13-e14
DOI: 10.1055/s-0040-1710669
Abstracts
Senologie

DETECT V/CHEVENDO - duale HER2-zielgerichteten Therapie mit Trastuzumab und Pertuzumab plus Ribociclib in Kombination mit Chemotherapie oder endokriner Therapie bei Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptor-positivem metastasierten Mammakarzinom

TWP Friedl
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
A Polasik
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
M Tzschaschel
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
F Schochter
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
A De Gregorio
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
PA Fasching
2  University Hospital Erlangen, Gynecology and Obstetrics, Erlangen, Deutschland
,
F-A Taran
3  University Hospital Tübingen, Gynecology and Obstetrics, Tübingen, Deutschland
,
A Schneeweiss
4  University Hospital and German Cancer Research Center Heidelberg, National Center for Tumor Diseases, Heidelberg, Deutschland
,
V Müller
5  University Hospital Hamburg-Eppendorf, Gynecology and Obstetrics, Hamburg, Deutschland
,
S Riethdorf
6  University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Tumour Biology, Hamburg, Deutschland
,
K Pantel
6  University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Tumour Biology, Hamburg, Deutschland
,
F Meier-Stiegen
7  Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Gynecology and Obstetrics, Düsseldorf, Deutschland
,
T Fehm
7  Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Gynecology and Obstetrics, Düsseldorf, Deutschland
,
W Janni
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
J Huober
1  Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ulm, Deutschland
,
DETECT› Author Affiliations
 

Zielsetzung Die duale anti-HER2-Blockade in Kombination mit endokriner Therapie könnte auch ohne Chemotherapie eine Therapieoption für Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptor-positivem Mammakarzinom in der metastasierten Situation sein. Die zusätzliche Gabe eines CDK 4/6 Inhibitors könnte die Effektivität der dualen HER2-Blockade weiter steigern und damit für viele Patientinnen eine wirksame und verträglichere Alternative zu einer Chemotherapie darstellen.

Studiendesign DETECT V ist eine prospektiv randomisierte Phase III-Studie für Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptor-positivem metastasierten Mammakarzinom (MBC), welche Sicherheit und Verträglichkeit einer HER2-zielgerichteten dualen Blockade mit Trastuzumab und Pertuzumab in Kombination mit endokriner Therapie oder Chemotherapie miteinander vergleicht. Nach Inkrafttreten eines Amendments wurden beide Therapiearme um den CDK4/6-Inhibitor Ribociclib ergänzt. Endokrine Therapie und Chemotherapie können vom Prüfarzt aus einer Vielzahl von möglichen Substanzen in Kombination mit der dualen Blockade ausgewählt werden. Primäres Studienziel der DETECT V Studie ist der Vergleich der Verträglichkeit zwischen beiden Therapiearmen. Die Verträglichkeit wird definiert als Anteil an Patientinnen mit bestimmten unerwünschten Ereignissen während des Behandlungszeitraums, welche für die Lebensqualität der Patientinnen entscheidend sind („modified adverse event score“). Wichtige sekundäre Zielkriterien sind progressionsfreies Überleben und die Bestimmung der qualitäts-adjustierten Überlebensdauer („quality-adjusted survival“) mit der Q-TWiST-Methode („quality-adjusted time without symptoms and toxicity“).

Zusammenfassung Mit der DETECT V Studie kann hoffentlich die wichtige Frage beantwortet werden, ob bzw. welchen Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptorpositivem MBC eine Chemotherapie erspart werden kann. Zudem soll basierend auf im Rahmen translationaler Begleitprojekte durchgeführten Untersuchungen zur Markerexpression auf CTCs ein prädiktiver „Endocrine Responsiveness Score“ zur Vorhersage des Therapieansprechens entwickelt werden.



Publication History

Publication Date:
24 June 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York