Gesundheitswesen 2019; 81(08/09): 717
DOI: 10.1055/s-0039-1694523
Kongresstag 2: 17.09.2019
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

‚Meine Allergie und Ich‘ – Adaption und Validierung einer Selbsteinschätzungsskala zur Erfassung der allergiespezifischen Gesundheitskompetenz

K Drixler
1  Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg
,
K Müller
1  Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg
,
J Lander
2  Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
,
ML Dierks
2  Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
,
EM Bitzer
1  Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 August 2019 (online)

 

Um die allergiespezifische Gesundheitskompetenz von Menschen mit einer Allergie zuverlässig und differenziert erfassen sowie die Effekte von Interventionen evaluieren zu können, ist ein validiertes krankheitsspezifisches Erhebungsinstrument erforderlich. Ziel ist die systematische Adaption des thematisch verwandten Selbsteinschätzungsinstrumentes „Mein Asthma und Ich“ (MAuI), das auf der Basis des Gesundheitskompetenzmodells von Soellner in einem mehrstufigen Prozess theoriegeleitet entwickelt und empirisch validiert wurde.

Die Fragebogenadaption erfolgte in einem mehrstufigen Prozess: 1) Ersetzung asthmaspezifische Begriffe durch allergiespezifische Begriffe; 2) Überprüfung der Inhalt- und Augenscheinvalidität durch allergologische bzw. ärztliche Fachpersonen (n = 3); 3) Diskussion der Kommentare und Modifikation der Iteminhalte; 4) Kognitiver Pretest (n = 5). Nach erneuter Revision: empirische Testung der online Version; konfirmatorische Prüfung der Konstruktvalidität.

Die Inhalts- und Augenscheinvalidität erwies sich insgesamt als gut, nach dem allergiespezifische Iteminhalt differenziert und nutzerorientiert definiert und formuliert wurden Für die online-Testung steht nun ein Selbsteinschätzungsinstrument mit 41 Items zur Verfügung, dass die Inhaltsbereiche Symptomerkennung und -dokumentation, Allergieauslösern und Leben mit einer Allergie ab. Modellkonform werden 8 Dimensionen erfasst: Grundlegende Fertigkeiten; Systemwissen und Gesundheitswissen; Motivation; Handlungskompetenz: Navigieren und Handeln im Gesundheitswesen, Kommunikation und Kooperation, Informationsbeschaffung und -verarbeitung, Selbstwahrnehmung. Der Fragebogen wurde zur Beginn der Allergiesaison und via Link über Selbsthilfeverbände, Informationsanbieter und soziale Netzwerke ins Feld gebracht. Es wird ein Stichprobenumfang von n = 300 angestrebt.

Es liegt ein auf Basis eines theoretischen Modells entwickeltes multidimensionales Instrument „Mein Allergie und Ich“ zur Erfassung allergiespezifischer Gesundheitskompetenz vor. Nächste Schritte sind die konfirmatorische psychometrische Prüfung und Skalierung des Fragebogens. Anschließend kann der Fragebogen bspw. in Interventionsstudien zur Allergieprävention eingesetzt werden.