CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngorhinootologie 2019; 98(S 02): S298-S299
DOI: 10.1055/s-0039-1686286
Poster
Otologie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Vergleich des frühzeitigen Sprachverstehens von erwachsenen CI-Patienten mit und ohne Direktanpassung

A Strauß-Schier
1  Medizinische Hochschule Hannover/Hörzentrum, Hannover
,
E Kludt
2  MHH/DHZ, Hannover
,
T Lenarz
3  MHH/HNO, Hannover
,
A Illg
2  MHH/DHZ, Hannover
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 April 2019 (online)

Einleitung:

Die Direktanpassung der erwachsenen CI-Patienten am 3. postoperativen Tag wird von der Mehrheit der Patienten gut angenommen. Hier wurde der Einfluss der Direktanpassung auf das frühzeitige Sprachverstehen untersucht und ein Vergleich zu Patienten ohne Direktanpassung durchgeführt.

Methoden:

Anhand eines Fragebogens wurden 69 erwachsene CI-Patienten mit Direktanpassung zur technischen Handhabung des Sprachprozessors und zur subjektiven Einschätzung der Sprachwahrnehmung am Tag 1 vor der Erstanpassung befragt. Sprachtestergebnisse wurden am Tag 1 vor und Tag 5 nach der Erstanpassung gemessen.

Für vergleichende Aussagen zum Sprachverstehen von Patientengruppen mit und ohne Direktanpassung wurden matched-pairs gebildet und die Sprachtestergebnisse von Tag 5 verglichen.

Ergebnisse:

Die Patienten mit einer Direktanpassung kommen im Umgang mit der Technik gut zurecht. Die Sprachwahrnehmung wird subjektiv mit ausreichend bewertet. Die durchschnittlichen Sprachtestergebnisse steigen von Tag 1 der Erstanpassung zu Tag 5 signifikant bei Einsilbern von 17% auf 36% und bei Sätzen im Störschall von 5% auf 17%.

Der Vergleich der Sprachtestergebnisse der Patienten mit und ohne Direktanpassung zeigt, dass die direkt angepassten Patienten im Mittel um 3% bei den Einsilbern und um 5% beim HSM im Störschall besser verstehen.

Schlussfolgerungen:

Die Patienten kommen mit der Direktanpassung gut klar und verstehen schon ausreichend. Die Patienten mit Direktanpassung haben schon frühzeitig höhere Sprachtestergebnisse als die Patienten ohne Direktanpassung. Ein Hörtraining im Rahmen der Erstanpassung ist unabdingbar, denn es sichert in beiden Gruppen den Hörerfolg mit CI.