CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngorhinootologie 2019; 98(S 02): S297
DOI: 10.1055/s-0039-1686276
Poster
Otologie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Evaluation eines neuen Materials aus einem allogenen Kollagengerüst als neue Ankopplungsoption im Rahmen einer Rundfenster-Vibroplastik

D Schwarz
1  Uniklinik Köln, Köln
,
D Pazen
1  Uniklinik Köln, Köln
,
K Stürmer
1  Uniklinik Köln, Köln
,
JC Lüers
1  Uniklinik Köln, Köln
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. April 2019 (online)

Einleitung:

Die Rehabilitation schwerhöriger Patienten ist eines der vorrangigen Ziele der rekonstruktiven Mittelohrchirurgie. Zunehmend werden hierfür aktive Mittelohrimplantate wie etwa die Vibrant Soundbridge eingesetzt. Die häufigste Ankopplungsart stellt hierbei die Rundfenster-Vibroplastik dar. Der kritische Punkt hierbei ist die Qualität und Reliabilität der Ankopplung. Ziel des Projekts ist es, ein neues Ankopplungsmaterial am Felsenbein zu evaluieren, welches im Rahmen eines Tissue engineering Prozesses hergestellt wird und aus einem allogenen Kollagengerüst besteht.

Methoden:

Bei sechs unfixierten Felsenbeinpräparaten erfolgte die Ankopplung eines FMT einer Vibrant Soundbridge an das runde Fenster zur retrograden Stimulation der Cochlea im Sinne einer Rundfenster-Vibroplastik. Die Ankopplung erfolgte mit vier unterschiedlichen Interponaten (Silikon-Coupler, Kollagengerüst, Perichondrium und Knorpel). Auf der stapedialen Fußplatte wurden die erzeugten Vibrationen mittels Laser-Doppler-Vibrometrie (LDV) als Volumenschnellen gemessen und ausgewertet.

Ergebnisse:

Die Volumenschnellen des Kollagengerüsts zeigten vergleichbare Ergebnisse wie Perichondrium, Knorpel und Silikon-Coupler. Ein statistisch signifikanter Unterschied konnte zwischen keinem der Präparate ermittelt werden.

Schlussfolgerung:

Am Felsenbeinmodell konnte gezeigt werden, dass das Kollagengerüst eine ähnliche Schwingungseigenschaft wie die bisherig verwendeten Materialien besitzt und somit als alternative Option im Rahmen der Rundfenster-Vibroplastik in Betracht kommt.