Schlaf 2018; 07(02): 90-94
DOI: 10.1055/s-0038-1660950
Review/Original
Schattauer GmbH

Schlafstörungen als Nebenwirkungen von Psychopharmaka

Corinna Frohn
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 June 2018 (online)

Schlafstörungen treten oft als ein Symptom psychischer Erkrankungen auf (3). Dem stehen Schlafstörungen, die durch die Einnahme von Psychopharmaka verursacht werden, gegenüber. Teilweise sind Nebenwirkungen von Medikamenten sehr offensichtlich, und Beschwerden werden bereits vom Patienten selbst mit der Medikation in Zusammenhang gebracht. Teils ist die Symptomatik jedoch erst durch eine genaue psychiatrische Anamnese mit der Medikation in Verbindung zu bringen.