Nuklearmedizin 1993; 32(02): 99-105
DOI: 10.1055/s-0038-1629651
Originalarbeiten
Schattauer GmbH

Langzeitbiokinetik des 169Yb nach Injektion als Zitrat, Hydroxyethylethylen- diamintetraazetat und Nitrilotriazetat[*]

Long-Time Biokinetics of 169Yb after Administration as Citrate, Hydroxyethylethylenediamine Tetra-Acetate and Nitrilotriacetate
K. Schomäcker
1  Aus der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität zu Köln (Dir.: Prof. Dr. med. H. Schicha), Griechenland
,
K. Scheidhauer
1  Aus der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität zu Köln (Dir.: Prof. Dr. med. H. Schicha), Griechenland
,
W. G. Franke
2  Klinik für Nuklearmedizin der Medizinischen Akademie Dresden (Dir.: Prof. Dr. med. W. G. Franke), Griechenland
,
S. Weiß
2  Klinik für Nuklearmedizin der Medizinischen Akademie Dresden (Dir.: Prof. Dr. med. W. G. Franke), Griechenland
,
L. Lindner
2  Klinik für Nuklearmedizin der Medizinischen Akademie Dresden (Dir.: Prof. Dr. med. W. G. Franke), Griechenland
,
K. Jantsch
3  Verein Kernverfahrenstechnik und Analytik Rossendorf (Dir.: Prof. Dr. W. Häfele), Deutschland, Griechenland
,
S. K. Shukla
4  Nationalen Forschungsrat, Nuklearmedizinische Abteilung des Krankenhauses St. Eugenio Rom (Dir.: Dr. C. Cipriani), Italien, Griechenland
,
G. S. Limouris
5  Klinik für Radiologie, Nuklearmedizinischc Abteilung des Aretheion-Krankenhauses der Universitätskliniken Athen (Dir.: Prof. Dr. med. K. Papavassilou), Griechenland
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Eingegangen: 23. Oktober 1992

Publikationsdatum:
05. Februar 2018 (online)

Zusammenfassung

169Yb-Komplexe mit bekannter Biokinetik in tumortragenden Mäusen bis zu 48 h nach Injektion wurden gesunden Mäusen intravenös injiziert und die Bioverteilung in Organen und Geweben bis zu 672 h nach Injektion untersucht. Durch diese Langzeituntersuchungen in einem durch Tumorwachstum unbeeinflußten Tiermodell sollten zuverlässige biokinetische Daten als Basis für Berechnungen der biologischen Halbwertszeit und der Dosisverteilung in verschiedenen Organen und Geweben erhalten werden. Die Ergebnisse der Radionuklidelimination aus Organen und Geweben bzw. der -exkretion mit dem Urin zeigten, daß mindestens zwei Komponenten vorliegen, deren effektive Halbwertszeiten mit zunehmender Stabilität der verabreichten Komplexe kürzer werden. Sie liegen für die »schnelle« Komponente bei wenigen Stunden und für die »langsame« Komponente zwischen 200 und 800 h.

Summary

169Yb complexes with known biokinetics in tumour-bearing mice up to 48 h p. i. were injected into healthy mice to study the radionuclide biodistribution in various organs and tissues for 672 h after injection, in order to obtain reliable biokinetic data in an animal model, not affected by tumour-growth, as a basis for the calculation of biological half-life and dose distribution. The results demonstrated the existence of at least two components with different biological half-lives in the organs and tissues investigated. The effective halflives of these components decreased with increasing stability of the complexes administered. The effective half-life of the fast component was a few hours and that of the slow one between about 200 and 800 h.

* Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. H. Hundeshagen zum 65. Geburtstag.