Nervenheilkunde 2007; 26(03): 125-133
DOI: 10.1055/s-0038-1626839
Original Article
Schattauer GmbH

Das Burnout-Syndrom bei Ärzten in Deutschland

Ein Überblick mit Fokus auf die PsychiatrieBurnout in German physiciansAn overview with focus on psychiatrists
P. Beschoner
1  Universitätsklinikum Ulm, Abteilung Psychiatrie III (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Dr. M. Spitzer)
,
M. Braun
1  Universitätsklinikum Ulm, Abteilung Psychiatrie III (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Dr. M. Spitzer)
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingegangen am: 14 November 2006

angenommen am: 15 November 2006

Publication Date:
19 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Zahlreiche Untersuchungen weltweit haben ein für Ärzte erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines Burnout-Syndroms im Vergleich zu anderen Berufsgruppen gezeigt. Im Folgenden wird zunächst die bei einem Burnout-Syndrom vorkommende Symptomatik nach Maslach und Burisch dargestellt. Es werden verschiedene Modelle zur Entstehung des Burnout-Syndroms erläutert und von verwandten Konstrukten abgegrenzt. Im Anschluss wird der derzeitige Stand der Burnout-Forschung bei deutschen Ärzten mit besonderem Augenmerk auf die Psychiater erläutert. Für Deutschland liegen jedoch kaum verlässliche epidemiologische Daten vor. Während in anderen Ländern qualitativ hochwertige berufsgruppenspezifische Therapieangebote für betroffene Ärzte zur Verfügung stehen, die teils auch von den Standesorganisationen mitgetragen werden, fehlen diese in Deutschland fast vollständig. Epidemiologische Forschung auf diesem Gebiet ist dringend erforderlich, um einen eventuellen Bedarf an ärztespezifischen Therapieangeboten festzustellen und diese gegebenenfalls in Deutschland einzurichten.

Summary

Numerous studies worldwide have shown an enhanced risk for physicians to develop a burnout in comparison to other occupational groups. Initially the symptoms of a burnout according to Maslach and Burisch are described. Further different models of the development of a burnout syndrome are explained and distinguished from related constructs. Following the up-to-date of burnout research on German physicians with special attention to psychiatrists is explained.

However, epidemiological data in support of this is lacking in Germany. Other countries offer specific therapy options to physicians, which are particular supported by the medical associations. In Germany there is almost a total failure of such options. Epidemiologic research on this topic is essential to detect an eventual demand on physician specific therapy options and install this if necessary in Germany.