Tierarztl Prax Ausg G 2003; 31(03): 143-149
DOI: 10.1055/s-0038-1623019
Wiederkäuer
Schattauer GmbH

Leberegelbedingte Photodermatitis beim Rind

Photosensitivity due to liver fluke disease in cattle
Martina Flöck
1  Aus der II. Medizinischen Universitätsklinik für Klauentiere (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. W. Baumgartner) und dem
,
M. Baumgartner
1  Aus der II. Medizinischen Universitätsklinik für Klauentiere (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. W. Baumgartner) und dem
,
Z. Bagó
2  Institut für Pathologie und Gerichtliche Veterinärmedizin (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. P. Schmidt) der Veterinärmedizinischen Universität Wien
,
F. Schilcher
2  Institut für Pathologie und Gerichtliche Veterinärmedizin (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. P. Schmidt) der Veterinärmedizinischen Universität Wien
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Zwei Fleckviehkühe wurden wegen Hauterkrankungen nach Weidegang an die II. Medizinische Universitätsklinik für Klauentiere der Veterinärmedizinischen Universität Wien überwiesen. Bei der klinischen Untersuchung waren die Veränderungen auf die unpigmentierten Bereiche der Haut begrenzt. Die Haut des Rückens, des Flotzmaules, der Augen und der Zitzen war am stärksten betroffen. Die Tiere zeigten Alopezie, Erythem, Schuppen- und Krustenbildung, seröse Exsudation, Hautverdickungen, Hautablösungen und Narbenbildung. Signifikante Abweichungen der klinischchemischen Parameter bestanden in einer erhöhten Serumenzymaktivität der GGT und GLDH. Das klinische Erscheinungsbild erwies sich als durch eine Leberschädigung bedingte Photodermatitis solaris. Die parasitologische Untersuchung einer Kotprobe und des Gallenblasenpunktats ergab einen hochgradigen Leberegelbefall. Mittels Ultraschalluntersuchung konnten massive Leberveränderungen wie Gallengangsverkalkungen und Abszesse diagnostiziert werden. Bei der pathomorphologischen Untersuchung wurde bei beiden Tieren eine Fasziolose in Verbindung mit hepatogener Photodermatitis festgestellt. Die Symptomatik sowie klinische und pathologische Befunde werden beschrieben und Differenzialdiagnosen diskutiert.

Summary

Photosensitivity due to liver fluke disease in cattle

Two Simmental cows were presented to the II. Medical Clinic for Ruminants and Swine of the University of Veterinary Medicine in Vienna for evaluation of skin lesions which occurred after grazing on a pasture. On admission, the affected areas of nonpigmented skin were sharply demarcated from adjacent, unaffected areas of pigmented skin. Skin of the dorsum, muzzle, eyes and teats was most severely affected. Specific skin lesions included alopecia, erythema, scale, crust formation, serum exudation, skin thickening, skin detachment and scar formation. Significant biochemical abnormalities were increased serum enzyme activities of GGT and GLDH. The disease was identified as photosensitivity due to hepatitis. On the basis of sonographic examination of the liver and parasitologic examination of faeces and bile a liver fluke disease was diagnosed. The necropsy findings confirmed the clinical diagnosis: photosensitivity and hepatic dysfunction secondary to liver fluke disease. Signs, clinical and pathological results are described and discussed.