Tierarztl Prax Ausg K 2008; 36(S 01): S73-S77
DOI: 10.1055/s-0038-1622726
Hund/Katze
Schattauer GmbH

Intoxikationen durch Zierpflanzen bei Hund und Katze

Plant poisoning in the dog and cat
W. Bäumer
1  Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie (Leiter: Prof. Dr. W. Löscher) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
04 January 2018 (online)

Zusammenfassung:

Intoxikationen durch Zierpflanzen gehören nicht zu den häufig gemeldeten Intoxikationen bei Hund und Katze. Dennoch gibt es für eine Reihe von giftigen Zierpflanzen Fallbeschreibungen. Diese Übersichtsarbeit stellt typische Vergiftungssymptome und Therapieansätze nach Intoxikationen mit Zierpflanzen zusammen (geordnet nach Toxizitätsgrad der Pflanze). Oft ist nur eine symptomatische Behandlung (Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen, Auslösen von Erbrechen, Resorptionshemmung durch Aktivkohle, Gabe von Laxanzien) möglich. Sind spezifische Antidota bekannt, werden sie bei den einzelnen Pflanzen abgehandelt.

Summary

Plant poisoning in canines and felines does not belong to the often reported poisonings. The Illinois Animal Poison Control Center reported that only 11.6% of the inquiries (1978–1981) were plant-related. However, there are quite many case reports and also some reports on fatal cases which are plant-related. Thus, this review focuses on typical symptoms of plant poisoning (in order of toxicity of the plants) and possible treatment plans. Often, plant poisoning can only be treated symptomatically (stabilisation of vital signs, administration of emetics, prevention of further absorption by activated charcoal, administration of laxatives). If specific antidotes are available, they will be listed with the indicated plant.