Arthritis und Rheuma 2006; 26(02): 109-112
DOI: 10.1055/s-0037-1618542
Spezielle Fälle – alltägliche Probleme
Schattauer GmbH

Anakinra bei zwei Kindern mit therapieresistenter systemischer juveniler idiopathischer Arthritis

Anakinra in two children with refractory systemic juvenile idiopathic arthritis
Angelika Kropp
1  Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie (Ärztlicher Direktor: Dr. med. Hartmut Michels)
,
Hans-Otto Kettner
1  Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie (Ärztlicher Direktor: Dr. med. Hartmut Michels)
,
Hartmut Michels
1  Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie (Ärztlicher Direktor: Dr. med. Hartmut Michels)
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
21. Dezember 2017 (online)

Zusammenfassung

Zwei Kinder mit therapieresistenter systemischer juveniler idiopathischer Arthritis wurden erfolgreich mit Anakinrabehandelt. Die Tagesdosis lag zwischen 0,6 und 1,6 mg/kg s.c. Eine Dosisreduktion um 50 Prozent führte nicht zu einer Reaktivierung. Lokalreaktionen an der Injektionsstelle besserten sich dosisabhängig.

Summary

Two children with refractory systemic juvenile idiopathic arthritis have been successfully treated with Anakinra. The effective dosage varied between 0,6 mg and 1,6 mg/kg body weight/day subcutaneously. No relapse after a dose reduction of 50% has been seen. Skin reactions on injection sites were dose-dependent and could be diminished to a tolerable degree by dose reduction.