Senologie - Zeitschrift für Mammadiagnostik und -therapie 2017; 14(02): A1-A53
DOI: 10.1055/s-0037-1602431
Abstracts
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

CCL-21 als parakrines Signal der peritumoralen Fettgewebes bei übergewichtigen Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem Mamma-Ca

J Bode
1  Uniklinik Köln, Köln, Deutschland
,
P Mallmann
1  Uniklinik Köln, Köln, Deutschland
,
W Malter
1  Uniklinik Köln, Köln, Deutschland
,
B Hanstein
1  Uniklinik Köln, Köln, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 May 2017 (online)

 

Die Adipositas stellt einen entscheidenden Risikofaktor für die Entstehung und Progression des Mamma-Karzinoms dar, wobei die diesem Phänomen zugrunde liegenden Mechanismen nur unzureichend definiert sind. Ausgehend von der Erkenntnis, dass das Fettgewebe ein endokrines Organ darstellt, welches zahlreiche Wachstumsfaktoren und Zytokine sezerniert, war es das Ziel der vorliegenden Studie, zu untersuchen, ob das peritumorale Fettgewebe adipöser Patientinnen Faktoren differentiell reguliert, die auf das Mamma-Karzinom Einfluss nehmen können. Zu diesem Zweck haben wir 19 Patientinnen (9 BMI < 25; 10 BMI> 25) mit der Erstdiagnose eines Hormonrezeptor-positiven Mamma-Karzinoms rekrutiert, bei denen im Rahmen der chirurgischen Tumortherapie unmittelbar peritumorales Fettgewebe (< 2 cm vom Tumor entfernt) und solches im Bereich der Axilla (> 5 cm vom Tumor entfernt) asserviert wurde. Aus beiden Fettgewebeproben wurde RNA isoliert, und eine vergleichende Genexpressionsanalyse mithilfe von Affymetrix Arrays durchgeführt. Diese Analyse zeigte eine 6-fach erhöhte Expression des Chemokins CCL-21 im peritumoralen Fettgewebe adipöser Patientinnen im Vergleich zum peritumoralen Fettgewebe schlanker Patientinnen. Ebenso war die Expression im peritumoralen Fettgewebe adipöser Patientinnen im Vergleich zum peripheren Fettgewebe der gleichen Patientinnen erhöht. Die differentielle Expression von CCL-21 konnte mittels quantitativer realtime PCR bestätigt werden. Angesichts der Tatsache, dass Mamma-Karzinomzellen den Rezeptor für CCL-21-CCR-7- exprimieren, untersuchen wir zur Zeit den funktionellen Einfluss von CCL-21 auf Wachstum, Apoptose und Metastasierung von ER-positiven Mamma-Karzinomzellen. Zusammenfassend, zeigen unsere Ergebnisse die differentielle Expression des Chemokins CCL-21 selektiv im peritumoralen Fettgewebe adipöser Patientinnen und charakterisieren damit einen möglichen neuen parakrinen Faktor des peritumoralen Fettgewebes, der möglicherweise zur Entstehung und Progression des Mamma-Karzinoms bei adipösen Patientinnen beiträgt.