Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2015; 11(07): 48-51
DOI: 10.1055/s-0035-1569241
Praxis
Hormonersatztherapie
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Therapie mit Tücken

Katharina Vogelsang

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 November 2015 (online)

Summary

Eine Hormonersatztherapie war früher Mittel der Wahl bei klimakterischen Beschwerden. Aufgrund der erheblichen Risiken wird sie heute nur noch selten verordnet. Studien zufolge besteht ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombose und Lungenembolie sowie für Krebs.Die entsprechende AWMF-Leitlinie empfiehlt eine HET nur noch nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung bei Hitzewallungen, Vaginalatrophie sowie Osteoporose – sofern andere Therapieoptionen kontraindiziert oder unwirksam sind.