Rehabilitation (Stuttg) 2015; 54(05): 325-331
DOI: 10.1055/s-0035-1555911
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Einfluss von 2 Implementierungsinterventionen auf die Implementierungsgüte einer standardisierten Rückenschulung in der orthopädischen Rehabilitation

The Impact of 2 Interventions on Implementation Fidelity of a Standardized Back School Program in Inpatient Orthopedic Rehabilitation Facilities
K. Meng
1  Abteilung für Medizinische Psychologie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Universität Würzburg
,
S. Peters
1  Abteilung für Medizinische Psychologie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Universität Würzburg
2  Institut für Sportwissenschaft und Sport, Arbeitsbereich Bewegung und Gesundheit, Universität Erlangen-Nürnberg
,
A. Schultze
1  Abteilung für Medizinische Psychologie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Universität Würzburg
,
K. Pfeifer
2  Institut für Sportwissenschaft und Sport, Arbeitsbereich Bewegung und Gesundheit, Universität Erlangen-Nürnberg
,
H. Faller
1  Abteilung für Medizinische Psychologie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Universität Würzburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 October 2015 (online)

Zusammenfassung

Studienziel: Geprüft wird der Nutzen von 2 Interventionen – Train-the-Trainer Seminar (TTT) und schriftlicher Leitfaden (LF) – in Bezug auf die Implementierungsgüte einer standardisierten Rückenschule in der medizinischen Rehabilitation.

Methodik: Die Implementierungsinterventionen wurden 10 Rehabilitationskliniken randomisiert zugewiesen und mit multi-methodaler Prozess- und Ergebnisforschung untersucht. Daten wurden mit Schulungsleiter- und Patientenfragebogen sowie strukturierten Beobachtungsbogen erfasst.

Ergebnisse: Die Schulungsleiter der TTT-Kliniken bewerten patientenorientierte Schulungsumsetzung (d=1,37) und Lernzielerreichung (W=0,18) signifikant besser als die Schulungsleiter der LF-Kliniken. Die Patienten der TTT-Kliniken wiesen eine signifikant höhere Schulungszufriedenheit auf als die der LF-Kliniken (d=0,44). Keine signifikanten Gruppenunterschiede bestanden in der beobachteten Umsetzung.

Schlussfolgerungen: Für ein interaktives TTT bestehen einige Vorteile im Vergleich zu einem Leitfaden bezüglich der subjektiven Bewertung der Schulungspraxis.

Abstract

Study objective: Evaluation of the effectiveness of 2 implementation interventions – train-the-trainer workshops (TTT) and written implementation guideline (GL) – in terms of implementation fidelity of a back-training school within inpatient orthopedic rehabilitation.

Methods: An implementation trial was conducted using a mixed-methods approach for outcome evaluation in 10 rehabilitation clinics randomly assigned to the interventions. Data were assessed by questionnaires and observation forms.

Results: Trainers in the TTT condition, as compared to trainers in the GL condition, rated both their patient-oriented back school practice (d=1.37) and achievement of manual-based educational goals (W=0.18) significantly higher. Patients in the TTT condition showed significantly higher treatment satisfaction compared to patients in the GL condition (d=0.44). There were no significant group effects regarding the observed fidelity.

Conclusions: An interactive TTT showed several benefits with regard to subjective outcomes compared to a written guideline.