Laryngo-Rhino-Otol 2015; 94(06): 367-372
DOI: 10.1055/s-0035-1548921
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zirkulierende Tumorzellen bei Kopf-Hals-Tumoren

Circulating Tumor Cells in Head and Neck CancerO. Guntinas-Lichius1, K. Pachmann2
  • 1Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum Jena
  • 2Transfusionsmedizinisches Zentrum Bayreuth, Bayreuth
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 June 2015 (online)

Zusammenfassung

Tumorzellen, die im peripheren Blut von Tumorpatienten zirkulieren, bezeichnet man als zirkulierende Tumorzellen. Während bei einer Reihe von anderen soliden Tumoren die Bedeutung zirkulierender Tumorzellen schon weitreichend untersucht ist, ist deren Bedeutung bei Kopf-Hals-Karzinomen erst in den letzten Jahren in den wissenschaftlichen Fokus gerückt. Bei anderen soliden Tumoren hat der Nachweis von zirkulierenden Tumorzellen eine prognostische Relevanz und scheint auch ein Marker für Therapieansprechen zu sein. Dieser Artikel gibt eine Übersicht darüber, was wir bislang über die klinische Relevanz von zirkulierenden Tumorzellen bei Kopf-Hals-Tumoren wissen. Die Methoden zur Detektion werden kritisch beleuchtet und das zukünftige Potential des Nachweises dieser Tumorzellen wird diskutiert.

Abstract

Circulating tumor cells are defined as tumor cells which are circulating in the peripheral blood of the cancer patient. While several large studies have investigated the role of circulating tumor cells in other solid tumors, the importance of these tumor cells in patients with head and neck cancer was turned into the focus not until the recent years. In other solid tumor the presence of circulating tumor cells often seems to be a negative prognostic marker and seems to be a marker for therapy response. The present article wants to give an overview about the knowledge on circulating tumor cells and their clinical relevance in head and neck cancer. The methodology to detect circulating tumor cells will be critically reflected. The future potential of the detection of circulating tumor cells in head and neck cancer patients will be discussed.