Gesundheitswesen 2016; 78(05): 319-325
DOI: 10.1055/s-0035-1548912
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Prävention und Aufklärung im Rahmen der Parodontitisbehandlung: Verbesserungspotenziale aus Patientensicht

Prevention and Information for Patients Undergoing Periodontal Treatment: Potentials for Improvement from the Patients’ Perspective
A. Klingenberg
1  Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen
,
W. Walther
2  Continuing Professional Development, Akademie für Zahnärztliche Fortbildung, Karlsruhe
,
C. E. Dörfer
3  Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Kiel
,
J. Szecsenyi
4  Abt. Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 June 2015 (eFirst)

Zusammenfassung

2 334 Patienten aus 29 Zahnarztpraxen wurden schriftlich zu ihren Erfahrungen mit der zahnärztlichen Versorgung insgesamt sowie speziell mit der Parodontitisbehandlung befragt (Rücklaufquote 80,8%). 72,6% aller Befragten konnten ihren Zahnarzt ihren Freunden „voll und ganz“ weiterempfehlen. 63,6% der Patienten in Parodontitisbehandlung (N=328) bewerteten diese mit „ausgezeichnet“. In wichtigen Bereichen (Prävention, Aufklärung, Behandlung) zeigten sich jedoch auch Verbesserungspotenziale. So waren 43,7% der Patienten, die sich in Parodontitisbehandlung befanden, nicht vollkommen zufrieden mit der Aufklärung darüber, wie diese Erkrankung entsteht; 40,7% konnten sich eine noch bessere Beratung über vorbeugende Maßnahmen (Zahnpflege, Ernährung) vorstellen. Unter den Patienten, die aktuell nicht in einer Parodontitisbehandlung waren, hatten sogar 51,4% noch Verbesserungswünsche im Hinblick auf die Beratung zur Vorbeugung. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Zahnarztpraxen Beratung und Anleitung zur Prävention noch offensiver anbieten könnten. Es besteht weiterer Forschungsbedarf zum Stand und zu Optimierungspotenzialen bezüglich der Behandlung und Prävention von Parodontalerkrankungen unter Einbeziehung der Patientenperspektive.

Abstract

2 334 patients from 29 dental practices took part in a written survey on their experiences with dental treatment in general as well as treatment of periodontal disease (response rate 80.8%). 72.6% of all participating patients fully agreed that they could recommend their dentist to their friends. 63.6% of patients undergoing treatment of periodontitis (N=328) rated this treatment as “excellent”. However, for important aspects (prevention, patient information, treatment) potentials for improvement became obvious. 43.7% of patients treated for periodontitis were not completely satisfied with information on how this disease develops; 40.7% saw potentials for better information on preventive care (dental-hygiene, nutrition). An even higher percentage of patients actually not treated for periodontitis was interested in more information on prevention (51.4%). The results of the survey show that dentists should offer information and exercise on how to prevent periodontal desease more actively. There is a lack of research on the present state of affairs and potentials for improvement concerning treatment and prevention of periodontitis including the patients’ perspective.