tk 2014; 10(04): 24-25
DOI: 10.1055/s-0034-1390303
Newsletter
© Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Die Räude – eine hoch ansteckende Parasitose – Ihr Erreger kann zum ernsthaften Problem für Haustier und Mensch werden

Tim Knorre

Verantwortlicher Herausgeber dieser Rubrik:
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
12. Dezember 2014 (online)

Wild lebende Rotfüchse (Vulpes vulpes) werden gemeinhin als potentielle Überträger der Tollwut und des Fuchsbandwurms gefürchtet. Neben einer großen Anzahl verschiedener Endoparasiten beherbergt der Fuchs aber auch Ektoparasiten, die auf andere Wirte wie zum Beispiel Haustiere und z. T. auch ihre Halter übertragbar sind. So gilt die Fuchsräude, ausgelöst von der Grabmilbe Sarcoptes scabiei, als eine hoch infektiöse Wildtierkrankheit, die auch zum Problem für den Hund und sogar für den Menschen werden kann.