PiD - Psychotherapie im Dialog 2014; 15(03): 32-35
DOI: 10.1055/s-0034-1388632
Aus der Praxis
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Diagnostik bei Persönlichkeitsstörungen

Ein Vorgehensvorschlag
Kristin Bergmann-Warnecke
,
Wolfgang Lutz
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 September 2014 (online)

Die Abgrenzung von Persönlichkeitsstörungen untereinander und zu anderen psychischen Störungen stellt – trotz Veränderungen und Präzisierungen in der Klassifikation – weiterhin eine große Herausforderung an den Diagnostiker. Wie lässt sich eine praktikable Lösung für die ambulante Praxis finden, die dem Patienten gerecht wird und verantwortungsvoll mit etwaigen Stigmatisierungsproblemen umgeht?